sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

StarTrek - Der erste Kontakt


| 1996 | Paramount Pictures |

Die "Borg" sind eine Art mechanisch- humanoide Rasse, die sich alles aneignet, was ihnen in die Quere kommt und gewissermassen "assimiliert". So entwickelt sich die Rasse und führt dabei eine Art Kollektiv- Struktur. Nun sind die Borg dabei die "Erde" zu erobern bzw. zu zerstören. Jean-Luc Picard, Captain der Enterprise nebst seiner Crew können dieses natürlich nicht akzeptieren. So schaltet sich der Captain, obwohl es ihm von der obersten Direktive nicht erlaubt ist, in das Geschehen mit ein. Denn nur er weiss wie man dieses Borgschiff - in Form eines riesigen Würfels - vernichten kann, da Picard vor längerer Zeit schon einen kurzen und sehr nahen Kontakt mit den Borgs hatte. Und nun wird -wieder einmal- die Menscheit gerettet werden...wirklich ? Nein, natürlich nicht. Eine kleine Borgkugel konnte aus dem riesigen Würfel fliehen und fliegt schnurstraks mittels eines Zeitloches in die Vergangenheit, als die Erde nach dem atomaren Krieg zerstört war und nur noch ein kleiner Haufen Menschen übrig blieb. Die Enterprise fliegt hinterher um auch diese Kugel zu zerstören, was Picards Mannschaft allerdings nicht weiss, ist, dass die Borgs bereits auf der Enterprise ihr Unwesen treiben.



Nach der erfolgreichen "Einführung" der neuen Star Trek-Crew durch den 7ten Film: "Star Trek (7) Treffen der Generationen", in der die alte "Kirk- Mannschaft" und die "Next Generation Crew" gleichermassen vertreten war, erleben wir in der achten Kinofolge zum erstenmal die neue Mannschaft unter dem Captain "Jean-Luc Picard" (Patrick Stewart). Die Story ist recht einfach und schnell erzählt. Es ist ein netter StarTrek Film ohne besondere Ereignisse. Praktisch hat man die Serie hier in ein absolutes Kinospektakel verpackt. Ausserdem verlangt man offensichtlich von den Zuschauern, dass sie zumindest die "TNG"- Folgen zum Thema "Borgs" gesehen haben. Denn die "Borgs" in der TV-Serie waren unter anderem ein Garant für grosse Zuschauerquoten. Damit die Kinoserie weiter erfolgreich bleibt, hat man einfach etwas altbewährtes genommen: Die Borgs und der arme Captain. Alles in allem nicht schlecht aber auch nicht unbedingt gut.



Das Bild macht einen ordentlichen Eindruck. Die Farbmischung ist jedoch etwas ungewohnt für einen StarTrek Film. Viele Szenen wirken etwas sehr dunkel und die Umgebung bzw. einige Sets schauen durch die seltsame Farbauswahl etwas traurig aus. Ansonsten ist die Bildqualität sehr gut auf DVD transferiert worden. Kaum Nachzieheffekte, keine nennenswerten Unschärfen und irgendwelche Artefakte sind ebenfalls Fehlanzeige. Der Ton ist hört sich sowohl im Dolby Digital 5.1. Ton wie auch im analogen Dolby Surround Sound sehr kräftig an. Die anfängliche Raumschiffkampfszene gegen die Borgs besitzt einen ordentlichen Schub Bass, der über einen Subwoofer schön loshämmert. Im weiteren Verlauf des Films bleibt der Subwoofer allerdings mehr im Ruhestand. Dafür bekommen wir sowohl hinten und seitwärts bzw. vorne immer genug was auf die Ohren. Die Sprache ist immer gut im vorderen Bereich hörbar, egal ob man nun die englische Originalspur nutzt oder die deutsche Synchronspur bevorzugt. Das einzige was den StarTrek TV- Serienfans eher auffallen dürfte ist, dass einige bekannte Darsteller eine etwas andere deutsche Stimme verpasst bekommen haben. Das ist aber kein Grund die DVD deswegen im Regal stehen zu lassen.



Wer das in StarTrek- "TNG" gerne und sehr häufig genommene "Borg"- Thema mag und sich mit dieser Spezies bzw. den Themen aus der Serie gut auskennt, kann getrost auf die achte Kinofolge zugreifen. Bisher existiert lediglich eine Einzel DVD auf dem leider auch keinerlei Zusatzfeatures vorhanden sind.


Original Titel

Star Trek - First Contact

Regie: Jonathan Frakes
Drehbuch: Brannan Braga & Ronald D. Moore
Produzent: Rick Berman
Musik: Jerry Goldsmith
Idee: Gene Roddenberry

Darsteller

Patrick Stewart (Jean- Luc Picard), Jonathan Frakes (William Riker), Brent Spiner (Data), LeVar Burton (Geordi LaForge), Michael Dorn (Worf), Gates McFadden (Beverly Crusher), Marina Sirtis (Deanna Troy), Alfre Woodward (Lily), James Chromwell (Zefram Cochrane), Alice Krige (Borg Königin)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

106 Minuten

1 DVD

31 Kapitel


Sprachen:
    

Untertitel:
       

Englisch für Hörgeschädigte


Genre: Science Fiction


Bewertung: