sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Sleepers


| 1996 | Universal Pictures |

Das irische Viertel "Hellīs Kitchen" (Manhattan) Mitte der 60iger Jahre ist geprägt durch Kriminalität und Korruption. In diesem Viertel wachsen vier Jungs auf, die beste Freunde sind. Ihr "Spielplatz" ist die Strasse und Ihr Ersatzvater ist Pater Bobby (Robert De Niro), der immer ein offenes Ohr für seine "Schäfchen" hat. John, Michael, Tommy und Lorenzo (Shakes) haben sich geschworen immer zusammenzuhalten und untereinander zu vertrauen. Und wie Jungs nunmal so sind, begehen sie recht oft zahlreiche aber harmlose Streiche. Eines Tages jedoch passiert etwas fatales, was das sorglose Leben dieser vier Freunde grundlegend verändern soll. An einem heissen Sommertag "entführen" die 4 Freunde nur aus Spass dem italienischen Hot-Dog Verkäufer den fahrbaren Verkaufsstand und lassen ihn versehentlich in eine U-Bahnstation herunterrollen. Dabei wird ein Passant schwer verletzt. Der Hot-Dog Verkäufer ist dadurch ruiniert und der schwerverletzte Passant muss ins Krankenhaus auf die Intensivstation. Nun müssen sich die 4 Jungs vor dem Gericht verantworten und erhalten als Strafe eine Haft von rund einem Jahr in der Besserungsanstalt Wilkinson. Dort erleben Michael, Tommy, Lorenzo und John die brutalsten Misshandlungen durch mehrere Wärter u.a von Sean Nokes (Kevin Bacon).



Viele Jahre später, die 4 Jungs sind bereits erwachsen und treffen sich zum ersten mal wieder vereint in einem Gerichtssaal wieder. Tommy und John befinden sich unter den Angeklagten, Michael ist Staatsanwalt und John ein Journalist. Die beiden Angeklagten, die auf die "schiefe Bahn" geraten sind, haben zufällig in einer Bar den Gefängniswärter Sean Nokes getroffen und ihn auf übelste Art erschossen. Michael der Staatsanwalt steht offensichtlich auf der Gegenseite seiner beiden besten Freunde. Für die beiden Angeklagten Bandenführer ist der versoffene Anwalt Daniel Snyder eingesetzt worden. Doch das Szenario täuscht. Das ganze ist ein cleverer Coup von John und Tommy, durchorganisiert von Intrigen und Korruption, um sich an den damaligen Wächtern zu rächen.
Es fängt ziemlich harmlos und unspektakulär an. Der Text auf dem DVD Cover verrät die Story des Films nur absolut minimal. Es könnte daher ein ganz einfaches Drama sein. Kinder spielen auf der Strasse. Gelegentlich bekommen wir etwas von Bestechung und Korruption zu spüren. Aber alles ist richtig gemütlich, sonnig. Und wie wollen die damit 138 Minuten füllen ?
Und dann auf einmal ändert sich alles. Das Bild wird blasser, die Kamerafahrten deutlich länger mit spürbar weniger Schnitt und die traurige Musik tut ihr übriges. Es sind quasi 3 Kapitel, wobei das erste Kapitel den oben erwähnten harmlosen und einfachen Szenen zeigt. Mit der Einweisung der 4 Jungen in Willington (Besserungsanstalt für männliche Jugendliche) beginnt das Kapitel 2, welches deutlich schrecklicher ist als alles andere in dem Film. Die 4 Kinder werden von den Wärtern gefoltert, gequält, müssen Ihr Essen vom Boden auflecken und werden sexuell missbraucht. Barry Levinson hat es wirklich meisterhaft geschafft, diese düsteren Szenen ohne sichtbare Gewalt trotzdem gewalttätig aussehen zu lassen. Er spielt mit den Gefühlen und den Gedanken (bzw. Fantasie) der Zuschauer. Im Kapitel 3 geht es eher wie in einem Gerichtsfilm zu. Wobei diese 4 Jungen bereits erwachsen sind und 2 der Freunde befinden dummerweise auf der Anklagebank. Letztendlich ist das ganze jedoch durch Korruption und Bestechung geprägt, um die Wärter von damals zur Strecke zu bringen. Ein wirklich interessanter Film mit einem heiklen Thema, wie ich finde. Und sowas aus den USA ist bereits äusserst selten.



Das Bild ist durchaus ziemlich sauber und klar, wenn auch gewissen Szenen recht düster. Gelegentlich "verirren" sich schonmal ein paar Dropouts (kleine aufblitzend weisse Punkte), trübt den Gesamteindruck jedoch kaum. Viele ruhige Szenen zum nachdenken und verstehen des Themas (oder besser geschrieben: der Themen) im Film "Sleepers" ist durchaus positiv zu verstehen. Beim Ton, der sowohl in Englisch als auch in deutscher Synchronisation mit Dolby Digital 5.1 daherkommt, sind viele Passagen einfach zu leise. Überwiegend werden die Geräusche auf den Frontboxen und in Centerbereich abgespielt. Hinten bzw. seitlich ist recht selten etwas zu vernehmen, was bei einem Film mit dramaturgischen Elementen auch kein Nachteil sein muss. Die Sprachauswahl kann nur über das Menü ausgewählt werden. Mitten im Film ist das nicht möglich.


Original Titel

Sleepers

Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Barry Levinson
Produzent: Steve Golin & Barry Levinson
Musik: John Williams
Vorlage: *nach einer wahren Begebenheit

Darsteller

Kevin Bacon (Sean Nokes), Robert De Niro (Priester Bobby), Billy Crudup (Tommy Marcano), Dustin Hoffman (Danny Snyder), Jason Patric (Lorenzo "Shakes"), Bruce Kirby (Lorenzos Vater), Vittorio Gassman ("King" Benny), Brad Pitt (Michael), Minnie Driver (Carol), Ron Eldard (John), Wendell Pierce (Little Ceasar)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

138 Minuten

1 DVD

23 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:
       

für Hörgeschädigte


Genre: Drama


Bewertung: