sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

"sirtomato" Interview


Interview vom: 09.03.2014, geschrieben von: sirtomato

Statt einen "Steckbrief" in Listenform zu erstellen, kommt im folgendem ein "virtuelles Interview". Diese Idee ist nicht wirklich so ganz neu, jedoch zumindest in dieser Form nicht allzuhäufig im Internet anzutreffen. Das hier geführte eigene Interview dient lediglich zur Unterhaltung.



Kurz gefragt: wer oder was ist sirtomato.de
Der Nickname sirtomato leitet sich aus den Vornamen Thomas ab. Diesen von vor vielen Jahren erhaltenen "Kosenamen" wird bis auf heute für sämtliche Internetaktivitäten verwendet.



Was gibt es zur Homepage zu erzählen, die denselben Namen trägt wie der Nickname des Betreibers ?
Im Jahre 2000 wurde der bereits damals schon lange existierende eigene Kosename als Domain registriert. Kurz darauf wurde im Lauf der Jahre recht viel experimentiert. Es erwies sich am Anfang als recht langwierig und vor allen Dingen war der Aufbau recht zäh. Mit der Zeit entwickelte sich die Homepage dennoch zu einer regelrechten Leidenschaft.



Und wie genau entwickelte sich die Homepage mit der Zeit ?
Im 2ten und 3ten Jahr wurde die Webseite zu einem echten Hobby und es gab zeitweilig sogar mehrere Homepageprojekte, welche parallel durchgeführt wurden mit jeweils einer eigenen Domain. Ab dem 6ten Jahr beruhigte es sich bis auf sirtomato.de, welche heute noch existiert.



Gibt es noch mehr ausser die eigene Homepage weiter zu entwickeln ?
Sicherlich sind noch ein paar andere Hobbys vorhanden, die natürlich mit der aufgeführten Thematik auf der eigenen Homepage einhergehen. Filme werden gerne angeschaut und es wird gelegentlich sogar darüber diskutiert. Auf den Computer und den derzeitigt vorhandenen Konsolen werden Spiele gespielt, wobei letzteres häufiger genutzt wird. In letzter Zeit wird übrigens wieder des öfteren ein Buch gelesen, wobei im elektronischen Zeitalter es sich nicht auf das klassische Buch in Blattform beschränkt.



Es gab mal das grosse Hobby Filmmusik. Existiert das auch auch noch ?
Nicht mehr in dem Umfang wie vor einigen Jahren. Das Interesse beschränkt sich mehr auf die "alte orchestrale Filmmusik". In den letzten Jahren hat sich auf den Soundtrack Markt so viel getan und verändert, was nicht unbedingt den eigenen Geschmack wiederfindet.