sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Predator


| 1987 | 20th Century Fox |

Dutch Shaeffer und seine Spezialkämpfer werden als Sondereinheit für einen gefährlichen Einsatz engagiert und zu einem Geheimstützpunkt der Army irgendwo im Regenwald Südamerikas gebracht. Dort angekommen, erhält Dutch vom CIA Agenten Dillon einen dubiosen Auftrag, den angeblichen verschollenen Minister aus den Händen von Guerillakämpfern zu befreien. Zusammen durchstreifen sie den tiefen Dschungel und finden den abgestürzten Hubschrauber nebst der toten Besatzung. Und weiterhin stellt sich heraus, dass zuvor bereits eine andere Spezialtruppe hier im Einsatz gewesen war, die allesamt grausam zugerichtet wurden. Auch finden sie ein schwer gesichertes Guerillacamp, das Dutch mit seinen Männern völlig auseinander nimmt. Mit ein paar gefundenen Dokumenten stellen sie fest, das offensichtlich Dillon für den Tod der ersten Einsatztruppe gewesen war. Auf dem Rückweg durch den Dschungel merken die Männer allerdings nicht, dass sie bereits seit einiger Zeit von einen unsichtbaren Feind beobachtet und verfolgt werden. Eine Kreatur, die nach Trophäen Ausschau hält und nicht von dieser Welt ist. Nun beginnt für die stahlharten Kämpfer ein Wettlauf um das eigene Überleben, bis nur noch Dutch übrig bleibt, der sich nunmehr alleine gegen das Wesen zur Wehr setzen muss.



Ein völlig denkfreier Actionfilm, in dem Arnold Schwarzenegger muskeltypisch so richtig die Sau rauslassen durfte. In diesen Zeiten waren seine Muskeln noch ein garant für gute Action. Der Predator ist ein "Jäger", welcher aus einer anderen Welt stammt und durch das All mit einem Raumschiff schwebt um nach würdigen Gegnern Ausschau zu halten. Es ist natürlich einst so von den Machern beschrieben worden. Doch im Film sieht es bei der Umsetzung zu Anfang eher gegenteilig aus. Jeder der nur im geringsten Masse eine Art "aggressive" Haltung einnimmt und dabei vielleicht noch eine Waffe in der Hand trägt wird vom ausserirdischen Monster schlichtweg plattgemacht. Später besinnt man sich zurück auf den eigentlichen Storyhintergrund und dann macht die Action in dem recht blutigen Streifen auch ein wenig mehr Sinn. In jedem Fall geht in "Predator" so richtig die Post ab. Platte Sprüche sind hier genauso vertreten, wie die coolen Aussagen einiger Charaktere. In einer Situation wird der Ausruf: "Koooontaaaaakt !" so bekannt, sodass er heute zum Klassiker gehört. Der weitere Spruch wie etwa: "Du blutest ja !" , mit der Antwort: "Ich hab keine Zeit zum bluten !" gehört ebenfalls zu einen klassischen verbalen Ausspruch. Wir sehen quasi also wohin uns der "Predator" hinführt . Schauspielerei oder etwa eine clevere Story ist hier völlig fehl am Platz und hätte diesen Actionreisser auch nicht zu diesem Klassiker gemacht, als er heute ist.



Die Neuauflage des Films auf DVD rühmt sich gleich mit mehreren Lorbeeren, was jedoch berechtigt ist. Predator kommt auf DVD verbessert daher, sowohl im Bild als auch im Ton. Zudem ist der Streifen nun komplett ungekürzt und somit weiterhin erst für die ab 18jährigen Zuschauer erlaubt. Eine gekürzte Fassung gibt es lediglich nur auf VHS Kassette. Das Einfügen der entfernten Szenen geschah sehr präzise und man sieht es eigentlich garnicht, wo früher der Schnitt angesetzt wurde. Auch hat man die deutschen Synchronsprecher komplett auf der DVD erhalten und es wurde demnach nicht nachsynchronisiert. Der Ton und das Bild sind für einen solchen alten Film gut bis sehr gut geraten. Die vielen Schiessereien und Brülllaute, die fast alle Charaktere im Film von sich geben, kommen gut und sehr deutlich rüber. Das Bild ist Farbstark und somit kommt das natürliche Dschungelgrün im Zusammenspiel mit dem roten Blut der abgemurksten und enthäuteten Soldaten gut zur Geltung. Der Film ist in Teilen nichts für zart besaitete Zuschauer.
Wie bereits erwähnt ist der "Predator" von der FSK erst ab 18 Jahre freigegeben worden und somit für die typische Öffentlichkeit eher tabu. Dementsprechend kann man davon ausgehen, dass diese Single DVD nicht überall erhältlich sein wird. Schwierig ist es allemal, da der Film nur in limitierter Menge veröffentlicht wurde.


Original Titel

Predator

Regie: John McTiernan
Drehbuch: Jim Thomas, John Thomas
Produzent: Lawrence Gordon, Joel Silver, John Davis
Musik: Alan Silvestri

Darsteller

Arnold Schwarzenegger (Dutch), Carl Weathers (Dillon), Richard Craves (Poncho), Shane Black (Hawkins), Sonny Landham (Billy), Jesse Ventura (Blaine), Bill Duke (Mac), Elpidia Carillo (Anna)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

103 Minuten

1 DVD

25 Kapitel


Sprachen:   

Untertitel:   

Deutsch für Hörgeschädigte


Genre: Action


Bewertung: