sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

King Kong (2005)


| 2005 | Universal Pictures / WingNut Films |

Die Stadt New York unterliegt in den frühen 30iger Jahren einer schweren Depression. Der Alkoholverbot (Prohibition) und die hohe Arbeitslosigkeit machen viele Menschen zu schaffen. Das einzige was die meisten Bewohner in dieser grossen Metropole aufrecht erhält ist die Unterhaltung. Theater, Cabarets und Kinosäle spriessen wie Pilze aus den Boden. Dabei bleiben viele kleine Schauspielhäuser durch die starke Konkurrenz allerdings auch schonmal auf der Strecke. Ann Darrow muss am eigenen Leibe erleben, wie ihr "Arbeitsplatz" mit einem Schlag der Resignation des kleinen Theaters zum Opfer fällt. Und die Suche nach einen neuen Job ist nicht unmittelbar von Erfolg gekrönt. Bei einem Versuch etwas essbares auf dem Markt von New York zu stehlen, wird die blonde Schönheit erwischt, glücklicherweise jedoch von einem relativ selbstsüchtigen Filmemacher Namens Carl Denham "entdeckt". Auf der Suche nach einer noch unverbrauchten und schönen Darstellerin scheint Ann Darrow wie geschaffen für den Filmemacher zu sein. Mit einem attraktiven aber nicht unbedingt ehrlichen Angebot einen Film in der Südsee zu drehen, wobei das Drehbuch von ihrem Lieblingsautor Jack Driscoll geschrieben wird, willigt Ann Darrow schliesslich ein. So macht sich das komplette Filmteam mit dem Schiff "Venture" auf die Reise. Jedoch stellt sich heraus, dass Carl Denham durch eine geheimnisvolle Karte bisher völlig unbekanntes Land ansteuern will. Mitten in einer grossen Nebelbank irgendwo im Meer existiert offensichtlich noch unberührte Natur auf einer Insel, die den Namen "Skull Island" trägt. Und hinter einer grossen Mauer, die diese Insel zweiteilt, sollen Tiere der Urzeit Leben. Allerdings stellt die Schiffsmannschaft nebst Filmcrew fest, dass noch ein weiteres "Untier" der ganz besonderen Art auf dieser Insel lebt.



Im Jahre 2005 erfüllte sich der Neuseeländer Peter Jackson , nach der Verfilmung der "Herr der Ringe" Buchtrilogie, einen weiteren Traum. Er nahm sich die Vorlage des aus dem 1933 veröffentlichten Klassiker "King Kong und die weisse Frau" und stellte ein fast schon episch langes Remake her. Herausgekommen sind rund 180 Minuten Spielzeit, mit spektakulären Szenen und absolut gelungenen Spezialeffekten, die auch schon in seinen drei "Der Herr der Ringe" Filme Verwendung fand. Dabei bezieht sich der Regisseur Peter Jackson, der natürlich auch hier wieder gleichzeitig als Drehbuchschreiber und Produzent fungiert, sehr stark an den ursprünglichen Klassiker aus dem Jahre 1933. Sogar an eine kleine Erinnerung wurde gedacht. Während der Taxifahrt erwähnt Carl Denham eine Schauspielerin mit Namen "Fay", worauf er die Antwort bekommt: "Die dreht zur Zeit bei RKO einen Film". Aber auch einige weitere kleine und versteckte Geschichten erinnern an den Klassiker aus dem Jahre 1933. Den Riesenaffen sieht man seine Herkunft aus dem Computer kaum an. Seine Bewegungen sind unheimlich wirklichkeitstreu nachgebildet worden und sogar alte Verletzungen sind erkennbar. Die Spezialeffekte sind während den 180 Minuten Film allgegenwärtig.



Insgesamt 3 Stunden Film auf eine DVD-9 zu bringen ist leider nicht ohne Einbussen der Bildqualität geschehen. Bei ganz feinen Details sind ein paar störende Artefakte erkennbar, allerdings ist sowas womöglich auf grossen Bildschirmen viel deutlicher zu erkennen. Ganz selten kommt es vor, dass das Bild wirklich schlecht erscheint. Insbesondere dann, wenn King Kong in einigen Aktionen gezeigt wird. Leichtes Bildrauschen und ein minimaler Nachzieheffekt trüben das Bild ansonsten so gut wie garnicht. Generell ist die Farbumgebung eher gewollt mehr in schwarzweiss angelehnt, um das Zeitalter vielleicht ein wenig mehr hervorzuheben. Kontrastreiche Aufnahmen zeigen letztendlich sehr selten, dass die Bewegungen der Darsteller vor einem künstlichen Hintergrund stattfinden.



Der Ton liegt im Dolby Digital 5.1 sowohl in Englisch als auch in Deutsch vor. Die Audiophilen dürfen sich über einen satten und kräftigen Dolby Surround ProLogic Ton freuen. Der generelle Soundpegel liegt in einem hohen Bereich, sodass man seine Anlage eher vorsichtig aufdrehen sollte. Die Sprache ist in der Mitte bzw. im Centerbereich immer gut zu hören und verliert sich selten in der Menge der anderen und zahlreichen Effekte. Der hintere Tonbereich und ebenso der Subwoofer bleiben hier nicht arbeitslos. Alles klingt souverän und ab den Szenen auf der Totenkopfinsel zudem noch "bombastisch". Grundlegend spielt sich der Ton auf einen sehr hohen Level ab.



Die Neuverfilmung des Riesenaffen und der weissen Frau von Peter Jackson gibt es bereits in mehreren DVD Variationen. Die Standardfassung geht bereits rund 180 Minuten und wurde lediglich auf eine einzige DVD quasi draufgedrängt. Auf der Soloscheibe befindet sich dann lediglich noch ein kleiner Werbetrailer für ein Auto, wo der animierte King Kong sein Unwesen treiben durfte. Mittlerweile gibt es eine erweiterte Fassung in Form eines 3er DVD Set. Verpackt in einem schicken Steelbook wurde der Film auf 2 DVD gesplittet. Die Bildqualität ist dadurch ein wenig besser geworden. Die dritte DVD in diesem Set beinhaltet neue Features wie Making of..., weitere Deleted Scenes etc. Wer ein Fan von solchen recycelten Klassikern ist, wird sicherlich zugreifen wollen, denn empfehlenswert ist diese King Kong Version durchaus.


Original Titel

King Kong
...Peter Jacksonīs King Kong

Regie: Peter Jackson
Drehbuch: Peter Jackson, Carolynne Cunningham, Philippa Boyens, Fran Walsh
Produzent: Peter Jackson, Jan Blenkin, Fran Walsh, Carolynne Cunningham
Musik: James Newton- Howard

Darsteller

Naomi Watts (Ann Darrow), Jack Black (Carl Denham), Adrien Brody (Jack Driscoll), Thomas Kretschmann (Captain Englehorn), Colin Hanks (Preston), Jamie Bell (Jimmy), Evan Parke (Hayes), Lobo Chan (Choy), Kyle Chandler (Bruce Baxter), Andy Serkis (Lumby der Koch), John Summer (Herb)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

180 Minuten

1 DVD (Normalfassung)

51 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:  

Deutsch für Hörgeschädigte


Genre: Abenteuer/Action


Bewertung: