sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

James Bond - Die Welt ist nicht genug


| 1999 | Metro Goldwyn Mayer |

Der Ölmagnat King wird im Hauptquartier des CIA durch eine Bombe getötet. Diese befand sich in einem Koffer mit Lösegeld, das für die Befreiung seiner Tochter Elektra King vorgesehen war. Bond versucht diesmal am Anfang auf eigene Faust zu ermitteln und stellt fest, dass der Bösewicht Renard und auch die neu eingesetzte Chefin der Abteilung, "M", mit dem Attentat in Verbindung stehen. Zudem scheint das Problem grösserer Natur zu sein, da die King Pipelines offensichtlich sabotiert werden, vermutlich durch die russischen Konkurrenten. Letztendlich laufen die Fäden immer wieder zu Elektra King und den zum Tode verurteilten Renard hin. "M", die diesmal sogar den Schreibtisch des CIA verlässt und Elektra aufsucht. Sie wird dabei gefangengenommen und James Bond eilt natürlich zur Hilfe. Diesmal gilt es nicht nur die Welt zu retten, sondern die Befreiung von "M" gehört ebenfalls dazu.



Der offizielle 19te Bondfilm bietet wahrhaftig ein interessantes Staraufgebot. Pierce Brosnan, seinerzeit eher in TV- Serien zu sehen, die attraktive Französin Sophie Marceau, Theaterschauspielerin Judie Dench und nicht zu vergessen das Ex- Python Mitglied John Cleese. Robert Coltrane darf natürlich auch nicht vergessen werden, seitdem er durch die Figur Hagrid in den Harry Potter Filmen bekannt wurde. Zu diesem Zeitpunkt war der ziemlich orpulente Darsteller allerdings weniger ein Begriff. Jedenfalls haben alle ihre ganz persönliche Rolle erhalten und durften sich in typischer Agentenmanier durch sämtliche Sets schiessen und schlagen. Die Story ist recht einfach gestrickt worden.
Ein sehr nett gemachter Actionfilm, der so langsam nicht mehr unbedingt nach dem typischen Bondmuster inszeniert wurde. Neuerdings werden hier völlig gegen der eigentlichen Regeln immer mehr Computereffekte angewendet. James Bond mutiert zu eine Art Rambo, allerdings weiterhin mit der Lizenz legal töten zu dürfen. John Cleese als "R" soll in die Fussstapfen vom ehemaligen "Q" (Desmond Llewellyn) treten, da der Schauspieler mit der letzten Bondfolge offiziell seinen Abschied gefeiert hat. Kurz darauf starb er unglücklichweise bei einem Autounfall.



Bild und Ton sind insgesamt gesehen und gehört recht zeitgemäss und es gibt kaum einen Anlass zur Beschwerde. Der beliebte Schauspieler Pierce Brosnan darf hier seine "aktiven" Qualitäten zeigen, indem er sich von einer Szene zur nächsten schiesst und schlägt. Die wirkliche Kunst des Schauspielerns bleibt da natürlich etwas auf der Strecke, was allerdings diesmal kein grosser Beinbruch ist. Durch die sehr stark eingesetzten Computertricks und typischen klassischen Actionssequenzen vermisst man ein wenig den "Moore"- oder sogar "Connery"- Effekt. Elektra King, von Sophie Marceau gespielt, wirkt deutlich blass in ihrer Rolle und präsentiert sich ausschliesslich als "schön". John Cleese ist der Clown schlechthin und darf seinen Blödsinn nun in den weiteren geplanten Bondfilmen durchziehen, kopiert aber glücklicherweise nicht Desmond Llewelyn, der viel eher den britischen Agentenhumor klassifizierte. Auf der DVD befinden sich neben dem Film einige nette Features, die sich lohnen einmal angeschaut zu werden. Für eine kurze Zeit wurden sämtliche James Bond Filme als Doppel DVD Set mit neuen Bild und jeweils Dolby Digital 5.1. angeboten. Diese Special Edition war limitiert und die beiden Disks befanden sich in einen schicken Pappschuber. Die 2te Scheibe enthielt eine Menge interessanter Dokumentationen. Einige Bondstreifen wurden übrigens minimal mit neuen Szenen beglückt, die damals im deutschen Fernsehen herausgeschnitten wurden.


Original Titel

James Bond - The World is not enough

Regie: Michael "Extrem" Apted
Drehbuch: Neal Purvis & Robert Wade
Produzent: Michael G. Wilson & Barbara Broccoli
Musik: David Arnold
Song: Garbage
Vorlage: Roman von Ian Fleming

Darsteller

Pierce Brosnan (Agent James Bond), Sophie Marceau (Elektra King), Robert Carlyle (Renard), Judi Dench ("M"), Desmond Llewelyn ("Q"), John Cleese ("R"), Samantha Bond (Miss Moneypenny), Denise Richards (Dr. Christmas), David Calder (Robert King), Robbie Coltrane (Valentin)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

123 Minuten

1 DVDs

32 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:
        

Deutsch für Hörgeschädigte


Genre: Spionage/Action


Bewertung: