sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Monster AG


| 2001 | Buena Vista Int. / Pixar / Walt Disney |

Es geht in der Monster AG ganz schön bunt zu. Hier sind alle Kreaturen vertreten die man sich so vorstellen kann. Das erfolgreichste "Erschreck"- Duo ist Sulley, ein grosses blaupelziges Kraftpaket und Mike , der anscheinend nur aus einem grossen Glubschauge und einen riesen Mund besteht. Mike, der grüne Ball mit 2 zu kurz geratenen Beinen ist der Manager von Sulley. Letzterer hat bereits schon viele Kinder erfolgreich erschreckt. Und eines Tages passiert etwas, was so in der Welt der Monster AG hätte nie geschehen dürfen. Irgendwie schafft es ein kleines Mädchen in die Monsterwelt zu gelangen. Ihre Angst vor Monstern ist offenbar nicht so gross. Als neues Kuscheltier hat sich die kleine Göre ausgerechnet den Sulley ausgesucht. Nun versucht das Monsterduo in allen verfügbaren Slapstickeinlagen den "Menschen" wieder in ihre Welt zu bringen. Doch Sulleys ärgster "Erschreck"- Konkurrent die Echse "Randall" kommt ihnen dabei immer mehr auf die Schliche.



Wir alle haben uns sicherlich als Kind schon öfter gefragt, wie die Monster in der Nacht in den Kleiderschrank kommen und was sie sonst noch so machen, wenn sie nicht gerade Kleinkinder erschrecken. Und hier ist die Antwort auf die quälende Frage und man kann es endlich seinen Kindern ganz klar erklären, dass Monster im Grunde genommen auch nur Menschen sind. Zudem wird gleichzeitig genaustens dargestellt, warum die Monster die Kinder auf der Welt unbedingt erschrecken müssen. Die typischen Ängste eines Kleinkindes, wenn es zu nachtschlafender Zeit ins Bett geschickt wird. Monster im Kleiderschrank oder unter dem Bett, die einfach wie aus dem Nichts auftauchen, erschrecken und dann wieder genauso verschwinden. Die Idee dahingehend eine Story zu entwickeln, die zeigt wie die Monster sowas überhaupt anstellen und warum sie das machen, ist wirklich ziemlich gut gelungen und vor allen Dingen absolut witzig geraten. Es ist quasi eine Gute Nacht Geschichte und gleichermassen eine Aufklärung sowohl für Kinder als auch erwachsene Zuschauer. Trotzdem, die Hauptdarsteller sind alles andere als grausig anzusehen. Vielmehr ist der blaupelzige Sulley ein viel zu gross geratenes Schmusetier. Dass man Schreie als Energiequelle in der Monsterwelt benötigt ist nun wirklich mal etwas anderes und durchaus interessant in der Story eingebunden worden. Hier macht sich spätestens dann auch das Gefühl breit, dass Kinderbuch- Autoren an der Geschichte beteiligt waren. Die Tatsache ist, dass der Film "Monster AG" durchaus Botschaften enthält, die neben den Kindern ebenso die Erwachsenen ansprechen soll. Sie können nun endlich ihren Kleinen erklären, warum und wieso die Monster aus dem Schrank respektive unter dem Bett hervorkommen und Angst und Schrecken verbreiten.



Wie bei den meisten Animationsfilmen kann man von der Bildqualität zum Glück nur gutes schreiben. Hier sind die Details unheimlich gut erkennbar. Sulleys Pelz bzw. jedes einzelne Pelzhaar bewegt sich mit dem riesigen Schmusetier fast schon realistisch. Auch der knallgrüne Mike mit seinem einzigen grossen Glubschauge, kommt mehr als gut daher. Scharf und farbenprächtig ist "Monster AG" auf jeden Fall und egal mit welcher Bildschirmgrösse man diesen Film anschaut, es ist alles erkennbar und je grösser desto detailreicher. Leider bietet die mir vorliegende "Monster AG" DVD nur ein normales PAL-TV Bild im 4:3 Bildformat an. Für einen Standardfernseher ist das diesmal kein so grosses Problem, da das Bild hier komplett angezeigt wird. Breitbildschirme müssen allerdings links und rechts einen schwarzen Balken ertragen, was irgendwie sehr schade ist.
Beim Ton, der in Dolby Digital 5.1. vorliegt und zudem das THX Zertifikat erhalten, ist sehr gut geraten. Jedes noch so kleine Geräusch ist hörbar und man hat das Gefühl selber im Film zu sein. Entsprechende Soundanlage natürlich vorausgesetzt. Im analogen Tonbereich ist Monster AG zwar gut hörbar , allerdings lange nicht so "realistisch" und deutlich. Der Film ist uneingeschränkt für jeden Zuschauer empfehlenswert.



Die DVD bietet je nach Ausgabe entprechende Zusatz Informationen an. Ein "Making of..." ist natürlich wie immer dabei. Zudem sind nachträglich ein paar "unglückliche" Szenen erstellt worden, wo sich beispielsweise die Darsteller (Sulley und Mike) im Film verplappert haben oder während dem Dreh stolpern. Ähnlich wie bei ToyStory 2 oder auch Das grosse Krabbeln dürfen wir uns also wieder solche lustigen kleinen Szenen anschauen. Es gibt sowohl eine Einzel DVD wie auch ein 2er DVD Set. Letzteres wird als "Collectors Edition" angeboten. Auf Blu-ray ist Disneys Monster AG ebenfalls erhältlich.


Original Titel

Monster Inc.

Regie: Peter Doctor, David Silverman & Lee Unkrich
Drehbuch: Daniel Gerson, Andrew Stanton
Produzent: Darla K. Anderson
Musik: Randy Newman

US Synchronsprecher

John Goodman (James P. "Sulley" Sullivan), Billy Crystal (Mike Wazowski), Mary Gibbs (Boo/Mary), Steve Buscemi (Randall Boggs), James Coburn (Henry J. Waternoose III), Jennifer Tilly (Celia), Bob Peterson (Roz), John Ratzenberger (Yeti), Frank Oz (Fungus), Dan Gerson (Smitty), Steve Susskind (Floor Manager), Bonnie Hunt (Flint), Jeff Pidgeon (Bile), Samuel Lord Black (George Sanderson)

Ton und Bildaten

    

  

  (1.33:1)

DVD Daten

88 Minuten

1 DVD

33 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:
    


Genre: Animation/Kinder


Bewertung: