sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Harry Potter und der Orden des Phönix


| 2007 | Warner Bros. |

Im 5ten Jahr begegnet Harry Potter nicht nur seine besten Freunde Hermine und Ron wieder, sondern er steht nun einen Feind gegenüber gegen den er alleine kaum etwas ausrichten kann. Der, dessen Namen nicht genannt werden darf, ist wieder auferstanden und bereits jetzt scharen sich viele Anhänger um ihn; auch "Todesser" genannt. Im Geheimen stellt Hogwarts ebenfalls eine Zusammenkunft auf, der "Orden des Phönix", um nicht völlig wehrlos dazustehen. Beide Seiten scheinen zum Kampf zu rüsten. Gleichzeitig aber stellt sich die neu eingestellte Lehrerin Dolores Umbridge als besonders herrschsüchtig heraus. Sie übernimmt immer stärker die Führung auf der Zauberschule in Hogwarts. Sogar der Schulleiter Dumbledore hat dem nicht viel entgegen zu setzen und verschwindet spurlos. Harry Potter und seine beiden engsten Freunde versuchen den "Orden des Phönix" so gut wie es geht zu helfen, indem sie im geheimen mit anderen Hogwarts Schülern das "richtige" zaubern lernen. Die Schulleiterin Dolores Umbridge stellt unterdies immer mehr Verbote für die Schüler aus. Das 5te Jahr auf Hogwarts ist beileibe kein Zuckerschlecken mehr. Die 3 Zauberlehrlinge Ron, Hermine und Harry Potter bekommen das leidlich zu spüren.



Zugegeben - es ist diesmal nicht so ganz einfach den Film Harry Potter und der Orden Phönix durchgehend zu folgen. Wie bereits in vielen der anderen Reviews zu diesem Streifen erwähnt, besitzt das Buch ebenfalls eine deutliche Anzahl mehr Seiten im gleichnamigen Roman von J.K. Rowlings, sogar noch mehr als beim vorherigen Buch. Hier ist es sicherlich angebracht zu schreiben, dass man den gesamten Lesestoff nicht annähernd in knapp 130 Minuten Laufzeit unterbringen kann. Das soll jedoch nicht heissen, dass Harry Potter und der Orden des Phönix ein schlechter Film ist. Bereits im 4ten Teil wurden viele kleinere Themen in nur bruchstückhaften Formen gezeigt und etwas sehr stark Episodenhaft wurde man recht zügig (teilweise sogar extrem brutal...) von einem Ort zum anderen Ort katapultiert. Ähnlich verhält es sich nun mit dieser Fortsetzung. Im Grunde genommen gibt es diesmal mehrere wichtige Themen, welche zum Ende des Films mehr oder weniger zusammenführen. Die herrschsüchtige Dolores Umbridge auf Hogwarts, die Geschichte um Voldemort und seine Gefolgsleute die sogenannten "Todesser" und natürlich ist der "Orden des Phönix" genauso stark und oft vertreten. Anfänglich muss man sich als Zuschauer durchaus anstrengen der Story zu folgen. Zwischendurch werden kurz ein paar andere Nebensächlichkeiten angesprochen wie etwa Hagrid, der offensichtlich eine kurze Zeit verreist war.



Mittlerweile merkt man bereits, wie routiniert die aus den Kinderschuhen herausgewachsenen Jungdarsteller ihre Rolle spielen. Harry Potter und der Orden des Phönix ist wahrhaftig kein "Kinderfilm" mehr. Alleine schon das "Mobilmachen von Gut und Böse" zeigt bereits, wieviel Ernsthaftigkeit und auch Realität in diesem Fantasyfilm eingearbeitet wurde. Vermutlich wird sich das bis zum letzten Teil der Potterserie auch nicht mehr ändern. In den Büchern dürfte diese Tatsache sicherlich noch deutlicher hervortreten. Von den recht vielen und sehr kurzen Schnittfolgen merkt man ebenfalls, dass deutlich mehr die Action in den Vordergrund getreten ist. Die Dialoge sind spürbar kürzer geraten und die ursprünglich in den ersten Folgen zahlreichen "weisen Worte" sind gänzlich verschwunden. Die Filmreihe verändert sich zu einen kommerziellen Fanatsy- Action Filmverschnitt, was letztendlich sehr schade ist. Hogwarts wird überwiegend wieder einmal in der Dunkelheit gezeigt und in der gesamten Umgebung sind nur wenige "Lichtblicke" zu erkennen. Dennoch ist das Ganze teilweise sehr schön in bewegten Bildern eingefangen worden. Auch hier - wie im 4ten Teil - gibt es recht viele weitläufige Aufnahmen und eine ständige Bewegung der Kamera mit häufigen kurzen Schnittfolgen.



Auf DVD scheint der Film irgendwie ein bisschen dahin geschludert worden zu sein. Das Bild überzeugt nun wirklich nicht. Die meisten Nachtaufnahmen sind sehr farbarm und düster geraten. Auch scheint darüber eine Art "Grauschleier" vorhanden zu sein, der den Film ziemlich blass erscheinen lässt. Jedwede Schwarzwert Korrektur scheiterte immer wieder. Entweder waren mit der Korrektur die gesamten Farben viel zu stark und übertrieben dargestellt worden oder das Bild sah mehr "grau in weiss" aus inkl. den komischen "Schleier" der recht störend wirkt. Überdeutlich ist das jedenfalls auf einen grossen Bildschirm ersichtlich. Viel besser ergeht es den Ton von der Beurteilung her gesehen auch nicht unbedingt. Zwar kommt dieser mit Dolby Digital 5.1 sauber und deutlich heraus. Doch wie in den vorherigen Filmteilen von Harry Potter ist schlichtweg der Gesamtpegel deutlich zu niedrig geraten. Etwas unausgewogen sind zudem die vielen eingesetzten Soundeffekte. Diese sind mal zu leise und dann gelegentlich auch wieder viel zu laut. Es klingt teilweise so recht "unglaubwürdig" und entsprechend künstlich. Die vielen eingesetzten Spezialeffekte sind allerdings recht gut gelungen. Diese erkennt man auch nicht mehr auf anhieb, was den 5ten Potterfilm zumindest in dieser Hinsicht ein paar Pluspunkte einbringt.



Im grossen und ganzen ist Harry Potter und der Orden des Phönix ein recht nett gemachter Film mit deutlichen Fortsetzungscharakter. Das Doppel DVD Set beinhaltet auf der zweiten Zusatzscheibe ein paar ganz nett gemachte Berichte über die Entstehung des Films. Der Gesamtinhalt ist jedoch absolut nicht sonderlich überzeugend, weshalb man darauf getrost verzichten könnte. Interviews oder gar einen "tiefgründigen" Bericht zum Filmdreh gibt es diesmal überhaupt nicht. Alle 7 Harry Potter Filme können sowohl als Einzelfolge als auch in einer Komplettbox auf DVD respektive Bluray erstanden werden. In letzteren sind dann alle Zusatzdisks enthalten, die aber mit der Folge 4 von Harry Potter zunehmend uninteressanter werden, was sehr schade ist.


Original Titel

Harry Potter and the Order of Phoenix

Regie: David Yates
Drehbuch: Michael Goldenberg
Produzent: David Barron & David Heyman
Musik: Nicholas Hooper
Vorlage: Roman von J.K. Rowling

Darsteller

Daniel Radcliffe (Harry Potter), Emma Watson (Hermine Granger), Rupert Grint (Ron Weasley), Robbie Coltrane (Hagrid), Ralph Fiennes (Lord Voldemort), Michael Gambon (Albus Dumbledore), Brendan Gleeson (Alastor "Mad- Eye" Moody), Gary Oldman (Sirius Black), Alan Rickman (Professor Severus Snape), Maggie Smith (Professor Minerva McGonagall), David Thewlis (Remus Lupin), Helena Bonham Carter (Bellatrix Lestrange), Emma Thompson (Sybil Trelawney), Imelda Staunton (Dolores Umbridge)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

131 Minuten

2 DVDs

32 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:  

Deutsch für Hörgeschädigte


Genre: Fantasy/Action


Bewertung: