sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

E.T. - Der Ausserirdische


| 1982 | Universal Pictures |

Im Wald einer kleinen Stadt verpasst ein kleiner Ausserirdischer sein Raumschiff. Der 10jährige Junge Elliot findet das kleine und ängstliche Wesen und nimmt es bei sich auf. Nach und nach bekommt es die Familie mit und so erleben sie ein paar kleine Abenteuer und haben Spass. Aber auch die Regierung scheint es ebenfalls mitzubekommen und schicken bereits ihre besten Männer in das kleine Städtchen. Nun gilt es innerhalb kürzester Zeit zu versuchen, dass "E.T.", wie er liebevoll genannt wird, so schnell wie möglich "nach Hause telefoniert" um abgeholt zu werden. Denn mit jedem längeren Aufenthalt auf der Erde stirbt nicht nur das kleine Wesen, sondern auch ein Teil von dem Jungen Elliot.



E.T. Der Ausserirdische war in den frühen 80igern, neben der Star Wars (zu Deutsch Krieg der Sterne) Trilogie, so ziemlich der meistbesuchte Kinofilm aller Zeiten. Zudem wurden bei einem solchen dramatischen Film noch nie soviele Taschentücher herausgeholt. Der Film E.T. - Der Ausserirdische hat eine recht einfache Story, die jedoch unheimlich schön auf Leinwand umgesetzt wurde.
Nach dem heutigen Masstab sind die Spezialeffekte durchaus ziemlich altbacken. Ebenso lockt die einfache Story kaum noch einen Zuschauer der heutigen Generation hinter dem warmen Ofen hervor. Das dürfte mit Sicherheit daran liegen, dass sich unsere Gesellschaft bereits in eine völlig andere Richtung bewegt hat. E.T. Der Ausserirdische ist ein Film den man durchaus in die Kategorie "Herzschmerz" ablegen kann, was keinesfalls als Negativpunkt betrachtet werden sollte. Der Film enthält zahlreiche Botschaften und Hinweise, die bei näherer Betrachtung heute kaum noch in solchen oder ähnlichen Streifen vorkommen. Vielleicht ist es genau das, was den Film damals soviele Kinobesucher beschert hat.



Auf DVD wurden sowohl der Ton als auch das Bild komplett neu "aufbereitet". Weiterhin haben wir nun die Möglichkeit E.T. Der Ausserirdische in einer etwas verlängerten Fassung (veränderte und erweiterte Szenen) zu sehen. Die Spezialeffekte, insbesondere die Animation von E.T. selber, wurden durch die heute mögliche Computertechnik sichtbar verbessert. Beispielsweise leuchtet die Stadt in der Nacht etwas realistischer und das Raumschiff von E.T. wurde an die Realszenen wesentlich besser angepasst. Der Originalfilm aus dem Jahre 1982 wurde gegenüber der Neufassung nicht umgeschnitten, jedoch wurden 2 völlig neue Szenen in dieser sogenannten "20th Anniversary Edition" eingefügt. So existiert eine erweiterte Halloweenszene und eine völlig neuer Abschnitt, indem sich Elliot und der kleine Ausserirdische, während E.T. ein Bad nimmt, näher kommen. Nach Steven Spielbergs Aussagen wollte er mit der wiederaufgelegten "E.T." Veröffentlichung keinen neuen Film machen, sondern lediglich den alten Film nach dem heutigen Stand der Technik zeitgemässer gestalten, was mit dieser "Geburtstagsversion" durchaus recht gut gelungen ist.



Wie schon erwähnt, besitzt der Film auf der DVD ein komplett verbessertes Bild. Die Farben sind sichtlich kräftiger, Bildfehler sind kaum noch erkennbar. Weiterhin wurden in vielen Szenen völlig neue Hintergründe eingefügt, was nunmehr realistischer als im Original wirkt. Der Ausserirdische hat in vielen Szenen nun computeranimierte und somit feinere Gesichtszüge erhalten. Viele Bewegungen von ihm wurden ebenfalls etwas verändert. Zudem dürfen wir E.T. nun öfter als vorher in der völligen Totale betrachten; bis zu den Fussspitzen.
Der Ton ist genauso gründlich überarbeitet worden und in Dolby Digital 5.1, sowohl in Englisch als auch in Deutsch vertreten. Weiterhin bietet die DVD optional einen deutschen DTS/DD5.1ES Ton an. Zwar kann der Film sein über 20jähriges Alter nicht so wirklich verbergen, trotzdem sind Sound und Sprache nun wesentlich kräftiger und vor allen Dingen rauschfreier geraten. Der einzige Wehrmutstropfen auf der deutschen Tonspur sind in den neuen Szenen andere Synchronsprecher für Elliot, den Jungen und seiner Mutter. Dramatisch ist das aber beileibe nicht.



Die Ausstattung der DVD ist wirklich ziemlich gut und umfangreich geraten. Die Zusätze auf der 2er DVD Version enthalten die "Entstehung von E.T.", zahlreiche Interviews, viele Konzeptzeichnungen. Die Schauspieler, Produzenten und der Regisseur wurden für diese DVD noch einmal zusammengeholt um sich vorzustellen. Diesmal wird sogar einmal die Filmmusik ausführlicher dokumentiert und das Interview mt John Williams (Komponist) ist zwar kurz aber auf jeden Fall interessant gemacht. "E.T. Der Ausserirdische - 20th Anniversary" gibt es noch als Single DVD und 3er DVD Set. Bei letzterem befindet sich auf der 3ten Scheibe der Film in der Originalfassung, so wie er damals 1982 in die Kinos uraufgeführt wurde.



Etwas verwirrend erscheint die Veröffentlichung von E.T. Der Ausserirdische auf Bluray zu sein. So wurde die Einzelversion mit "verbesserte Fassung" oder gar fälschlicherweise mit "neue Fassung" angepriesen. Auf der blauen Scheibe befindet sich derzeit lediglich die Original Kinofassung aus dem Jahre 1982 in einer "verbesserten Bildfassung" und nicht die "neue Fassung" !
Grundlegend erscheint das Bild zwar schärfer, jedoch sieht es auf den LCD- LED Bildschirmen durch seinen hohen (analogen) Bildrauschen absolut ungewohnt bis schrecklich aus. Es scheint nicht immer gut, dass alte Filme auf Bluray auf biegen und brechen digitalisiert werden. Zudem ist fragwürdig, warum nur die 82er Kinofassung auf der Bluray vertreten ist und nicht gleich auch noch die "20th Anniversary" Version mit 2 erweiterten Szenen und den orchestralen (zuschaltbaren) Live Soundtrack von John Williams beiliegt. Vielleicht möchte man sich so nach weiteren 3-4 Jahren vorhalten, E.T. erneut als Geburtstagsversion auf Bluray aufzulegen; vermutlich dann in einer 25jährigen Jubiläumsfassung.


Original Titel

E.T. The Extra- Terrestrial

Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Melissa Mathison
Produzent: Kathleen Kennedy & Steven Spielberg
Musik: John Williams

Darsteller

Henry Thomas (Elliot), Robert MacNaughton (Michael), Drew Barrymore (Gertie), Dee Wallace (Mutter Mary), Peter Coyote (Keys), K.C. Martel (Greg), Sean Frye (Steve), Richard Swingler (Lehrer), Debra Winger (US Stimme von E.T.), C. Thomas Howell (Tyler)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

115 Minuten

2 DVDs

32 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:   


Genre: SF/Drama


Bewertung: