sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Herr der Ringe , Der (1978)


| 1978 | Warner Bros. |

In dem malerischen Dorf Hobbingen im Land Mittelerde feiern die Hobbits oft und gerne rauschende Feste. Bilbo Beutlin gibt diesmal ein grosses Abschiedsfest, denn er möchte wieder in die grosse Welt wandern, um Abenteuer zu erleben. Während der Festlichkeiten und einer umfangreichen Rede von Bilbo verschwindet er auf wundersame Weise. Frodo, der Neffe von Bilbo ist darüber garnicht glücklich. Im Haus der Beutlins trifft der junge Hobbit seinen Onkel wieder, der ihm einen Ring überreicht. Einige Jahre später erscheint Gandalf der Graue in Hobbingen, um Frodo über ein besonderes Ereigniss zu informieren, das natürlich im Zusammenhang mit dem Ring steht. Der Ring besitzt nicht nur magische Kräfte, sondern ist ebenso von einer bösen Macht beseelt, denn das Schmuckstück wurde im Feuer von Mordor geschmiedet, dort wo der düstere Sauron sein Unwesen treibt. Die einzige Möglichkeit besteht darin den Ring zu vernichten, dort wo er einst geschmiedet wurde; in Mordor. Frodo kommt diese Aufgabe zuteil und er entscheidet zusammen mit Gandalf und einigen Hobbitfreunden den langen Marsch dorthin auf sich zu nehmen. Unterwegs treffen sie auf weitere Weggefährten wie etwa einen Zwerg Gimli, ein Elb Namens Legolas und der Waldläufer "Streicher". Die Reise ist voller Gefahren und der Weg nach Mordor ist weit und gefährlich.



Die allererste Verfilmung des Buches Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien ist mehr ein Kunstwerk als ein ganz normaler Fantasy- Zeichentrickfilm. Am Anfang hat man das Gefühl, dass es sich um einen schönen und knallbunten Zeichentrick handelt. Doch mit dem Lauf der Geschichte im Film werden immer wieder reale Bilder in die Zeichnungen eingefügt, miteinander vermischt und zum Ende hin völlig verfremdet. Diese Art des Filmemachens war zu der Zeit in den 70ger Jahren mehr eine absolute Innovation und eben deshalb darf dieser Streifen durchaus als ein Filmkunstwerk bezeichnet werden. Ralph Bakshi, der Regisseur hat einen grossen Teil aus dem ersten Buch und ein wenig aus dem zweiten Buch der Romantrilogie Herr der Ringe in den Film aufgenommen. Die Umsetzung in diesen kunstvollen Filmstreifen war aufgrund der sehr aufwändigen Technik letztendlich für den Regisseur ein finanzielles Disaster. Und leider wurde der Film in den Kinos von den Einspielergebnissen her betrachtet ein absoluter Flop. So musste Ralph Bakshi sein Mammutprojekt komplett einstampfen. Er hatte ursprünglich vorgehabt, eine Fortsetzung zu inszenieren. Das Projekt wurde zum guten Schluss wegen Geldmangel eingestellt und die Trilogie von J.R.R. Tolkien galt somit weiterhin als "derzeit nicht verfilmbar".



Der schon in die Jahre gekommene Zeichentrickfilm macht auf der DVD qualitativ betrachtet eine recht gute Figur. Das Bild ist ansehnlich geraten. Nur in ganz wenigen Situationen erkennt man ein paar Dropouts bzw. eine kleine Unreinheit des Bildes, was jedoch verschmerzbar ist. Die Farben sind klar und das Bild macht ansonsten einen sauberen Eindruck. Glücklicherweise wurde der Film auf DVD im Original Breitwandformat gehalten, was so einige schöne Szenen in dem Film besonders zu Gute kommt. Im Soundbereich gibt es leider keinen verbesserten Digitalton. Allerdings ist die verfügbare deutsche Stereotonspur ganz in Ordnung. Sprache und Effekte vermischen sich leider nur zu sehr über alle Lautsprecher. Das kann man besonders dann heraushören, wenn ein 5.1 Lautsprechersystem verwendet wird. Leider enthält die DVD keinerlei weitere Features bereit. Ralf Bakshis Meisterwerk aus den 70iger Jahren ist weiterhin noch auf Bluray erhältlich.


Original Titel

The Lord of the Rings

Regie: Ralph Bakshi
Drehbuch: Peter S. Beagle
Produzent: Saul Zaentz
Musik: Leonard Rosenman
Vorlage: Roman von J.R.R. Tolkien

US- Synchronsprecher

John Hurt (Aragorn), Christopher Guard (Frodo), Norman Bird (Bilbo), William Squire (Gandalf), David Buck (Gimli), Dominic Gould (Pippin), Anthony Daniels (Legolas), Michael Graham Cox (Boromir), Peter Woodthorpe (Gollum), Simon Chandler (Meriadoc)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

128 Minuten

1 DVDs

38 Kapitel


Sprachen:
    

Untertitel:
                

Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte


Genre: Fantasy/Zeichentrick


Bewertung: