sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Eragon


| 2006 | 20th Century Fox |

Der 17jährige Bauernjunge Eragon durchstreift wie sooft den nahegelegenen Wald um ein Tier zu erlegen. Bei seinem nächtlichen Besuch findet er ein übergrosses leuchtend blaues Ei, dass wie durch Zauberhand auf einer kleinen Lichtung aufgetaucht. Er versteckt den Fund in der Scheune und "zieht" das Ei auf, bis ein kleiner Drache ausschlüpft. Während den Jahren hört der Junge Mann von einer Prophezeiung, dass eines Tages ein Drachenreiter das unterjochte Land zur Freiheit verhilft. Saphira der blaue Drache wächst schnell heran und eines Tages erscheint es, als würde sich diese Prophezeiung tatsächlich erfüllen, als seine Eltern durch den bösen Herrscher getötet wird.



Der Film Eragon besitzt wie in vielen anderen Fantasiefilmen eine relativ einfache und sicherlich nicht unbekannte Story. Etwas altbacken, aber dennoch wurde vieles in netten Szenen aufgebaut. Tatsache ist allerdings, dass die knappen 100 Minuten Film einfach viel zu kurz sind und versucht wurde eine Menge Ereignisse aus den Büchern in den Film zu packen. Das scheint irgendwie nicht wirklich gelungen. Es macht so aus Eragon einen eher gewöhnlichen Abenteuerfilm mit wenig Fantasyelementen. Etwas hervorheben sollte man trotzdem die teilweise wirklich schönen und grossartigen Naturaufnahmen.
Sofort aufgefallen sind starke Bezüge zum Film Dragonheart, indem es ebenfalls um einen Drachen geht, der zusammen mit einem Ritter versucht die böse Herrschaft zu zerschlagen. Der Unterschied zwischen beiden Filmen ist jedoch, das Eragon die Geschichte deutlich langweiliger erzählt. Packt man in Stefan Fangmeiers Regiedebüt etwas Dungeon & Dragons (ebenfalls mit Jeremy Irons als Darsteller) rein und peppt die Sache mit schönen und weitläufigen Aussenaufnahmen aus Peter Jacksons Der Herr der Ringe drauf, ist zu Eragon bereits alles geschrieben. Teilweise stellen die Schauspieler ihre Charaktere oberflächlich dar und sogar Jeremy Irons wirkt als gescheiterter Drachenritter nicht sonderlich überzeugend. Wer leichte Fantasyunterhaltung mag und sich jetzt nicht zuviel von Film verspricht wird ihn sicherlich mögen.



Überraschend gut gelungen ist die Qualität des Bildes auf DVD. Schöne und knallige Farben sind bei den wirklich interessanten Aussenaufnahmen vorhanden und nur selten sieht man, dass es sich bei dem Drachen um eine Kunstfigur handelt. überhaupt wirkt der Film nicht Effekt überladen, durch natürliche Naturaufnahmen wirkt es sogar recht romantisch. Hinsichtlich des Gesamtpegels des Dolby Digital 5.1 Tons ist leider Enttäuschung angesagt. Die Aussteuerung liegt im niedrigen Bereich, sodass bei einer entsprechend angeschlossenen HiFi Anlage die Lautstärke nach oben hin ausgerichtet werden sollte. Das betrifft sowohl die englische Originalspur als auch für die deutsche Synchronisation. Die Soundeffekte sind ebenfalls nicht übermässig gut gelungen. Das Abenteuer beschränkt sich im akustischen Sinne hauptsächlich im vorderen Bereich und nur selten werden die hinteren bzw. seitlichen Effektboxen angesprochen. Allenfalls "Saphiras" Flügelschläge sind gelegentlich im hinteren Bereich zu hören.



Erstaunlich ist immernoch, dass ein und derselbe DVD Film auch heute noch in mindestens 2 DVD Varianten auf den Markt erscheinen. So ist es genauso bei "Eragon" geschehen. In einem "Steelbook" erhält der Käufer 2 DVDs mit dem Hauptfilm und zahlreichen Zusatzmaterial wie ein "Making of..." etc. Wer auf das drumherum verzichten kann darf sich glücklicherweise eine reine Filmversion auf nur einer DVD kaufen. Der Fantasyfilm ist zudem auf Bluray verfügbar.


Original Titel

Eragon

Regie: Stefan Fangmeier
Drehbuch: Peter Buchman, Lawrence Konnor & Mark Rosenthal
Produzent: John Davis & Wyck Godfrey
Musik: Patrick Doyle
Vorlage: Roman von Christopher Paolini

Darsteller

Ed Speleers (Eragon), Jeremy Irons (Brom), Sienna Guillory (Arya), Mate Haumann (Sergeant), Robert Carlyle (Durza), Djimon Hounsou (Aihad), Caroline Chikezie (Nasuada), Garrett Hedlund (Murtagh), Rachel Weisz (Stimme von Saphira), John Malkovich (König Galbatorix), Richard Rifkin (Horst)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

100 Minuten

1 DVD

24 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:   

Deutsch für Hörgeschädigte


Genre: Fantasy/Action


Bewertung: