sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Goonies , Die


| 1985 | Warner Bros / Amblin Entertainment |

Das kleine Örtchen an den Goondocks war vor ein paar hundert Jahren ein Unterschlupf für Piraten. Folglich müssen in dem verschlafenen Dorf irgendwo alte Schätze zu finden sein. Jedenfalls sind die 4 Jungs, die auf einen Dachboden eine alte Schatzkarte finden, felsenfest davon überzeugt. Und sie können gerade jetzt eine Menge Geld gebrauchen. Denn ein Grundstücksspekulant, der das gesamte Land kaufen will, möchte am liebsten sofort gleich alle Häuser einreissen. Allerdings gibt es noch einen kleinen Hoffnungsschimmer. Die Familien haben die Möglichkeit innerhalb einer gesetzten Frist die Häuser selber zu kaufen. Und hier kommen die Träume der vier Jungs ins Spiel, die mittels der gefundenen Schatzkarte nach den sagenuworbenen Piratenschatz suchen. Das Abenteuer beginnt in einer verlassen Hütte unter den Holzbohlen. Dort befinden sich dunkle Katakomben mit unzähligen Fallen und Rätseln. Es ist letztendlich nicht nur einfach ein Abenteuer und die Suche nach Reichtümern, sondern für die Kids gleichermassen ein Schritt mehr zum erwachsen werden.



In The Goonies geht es in vielen Fällen ziemlich chaotisch zu. Kein Wunder, bis zu 8 Kinder bzw. Jugendliche auf einen Streich, in einem Film und dann noch so bekannte Namen, die den Streifen überhaupt erst möglich gemacht haben. Von Richard Donner (Regisseur und Produzent) , Steven Spielberg (Drehbuch und Ausführende Produktion), Chris Columbus (Drehbuch) bis hin zu der Sängerin und Performancekünstlerin Cindy Louper, die für Goonies den Titelsong geschrieben und gesungen hat. Fast alle Darsteller sind heute im Filmgeschäft durchaus noch sehr gefragt. Zu der damaligen Zeit liefen die Räder in Hollywood deutlich ruhiger und es wurden auch schonmal weniger bekannte Filme mit einem relativ hohen Budget hergestellt. Weiterhin fehlen im Film natürlich die uns heute sehr bekannten und viel eingesetzten Computeranimationen und Effekte. Viel Kulissen sind tatsächlich in Originalgrösse so gebaut worden, wie man es im Film auch sieht. Die gut ausgewählten Locations tun ihr übriges natürlich dazu. Der recht lustige aber auch spannende Abenteuerfilm ist nicht nur für Kinder geeignet, sondern ist viel mehr ein Spass für die ganze Familie. Der Film mag altbacken wirken, hat aber von seinem etwas chaotischen Charme, den vorzugsweise die Jungdarsteller in "Die Goonies" an den Tag legen, nicht im geringsten etwas eingebüsst.



Vom Bild her betrachtet merkt man, dass ein "verbesserter" Transfer auf DVD nicht unbedingt stattgefunden hat. Es gibt immer wieder mal Dropouts zu sehen und Bildrauschen ist recht häufig erkennbar. Besonders in den dunklen Szenen. Beim Ton ist allerdings wirklich Enttäuschung angesagt. Sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalsprache/Sound sind hier keine grossen "Aha" Effekte zu erwarten. Lediglich DolbySurround Ton, sprich: analog 2.0, ist hier nur gut und deutlicher hörbar. Ein angeschlossener Subwoofer wäre eher Verschwendung, da dieser so gut wie nie angesprochen wird.



Erstaunlicherweise gibt es auf der DVD eine ordentliche Portion Zusatzfeatures. Das geht von geschnittenen Szenen, wo u.a. der Ausschnitt mit der Krakenbegegnung vertreten ist, die "Data" am Ende des Films so enthusiastisch erzählt. Während des Filmes kann man einen Audiokommentar der damaligen Kinderdarsteller mitverfolgen und recht lustige Anekdoten aus der damaligen Zeit erzählen. Mit einem Druck auf der "Angle" Taste an der Fernbedienung des DVD Abspielers wird auf dem Bildschirm zusätzlich neben den Film ein kleines Videobild eingeblendet, wo man die Schauspieler im Studio sogar sehen kann. Eine leider viel zu selten eingesetzte Funktion im DVD Bereich. In diesem Fall lohnt es sich also durchaus Die Goonies gleich mehrmals anzuschauen.


Original Titel

The Goonies

Regie: Richard Donner
Drehbuch: Steven Spielberg, Chris Colombus
Produzent: Richard Donner, Harvey Bernhard
Musik: David Grusin
Songs: Cindy Louper

Darsteller

Sean Astin (Mikey), Josh Brolin (Brand), Corey Feldman (Mouth), Kerri Green (Andy), Martha Plimpton (Stef), John Matuszak (Sloth), Robert Davi (Jake), Joe Pantoliano (Francis), Anne Ramsey (Mutter Fratelli), Jonathan Ke Quan (Data), Jeff B. Cohen (Chunk)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

110 Minuten

1 DVD

37 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:
                 

Deutsch & Englisch für Hörgeschädigte


Genre: Abenteuer/Kinder


Bewertung: