sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Die Goonies - DVD Filmvergleich


Die fehlende "Krakenbegegnungsszene", welche am Ende des Films erwähnt wird.

Der Abenteuerfilm mit und für Kinder enthält am Ende eine Szene, in der "Data" (Der japanische Junge) dem Reporter die spannenden Erlebnisse u.a. im Wasser schildert, worin enthalten ist, dass sie einer Riesenkrake begegnet seien. Diese Szene wurde im Film (und im Kino bzw. auf DVD) selber nie gezeigt. Richard Donner liess diese tatsächliche "Krakenbegegnung" drehen und sie war auch bis vor der Veröffentlichung in den Kinos im Film enthalten.
Mit der ersten Betrachtung des fertigen Streifens - vermutlich vor einem Testpublikum - empfanden die Zuschauer diese "Krakenbegegnung" etwas zu unwirklich. Der Regisseur liess somit die von "Data" erzählte Abenteuergeschichte herausschneiden. Die Aussage vom Jungen ist im Film jedoch drin geblieben.



Erstmal folgen die Szenen, die sich überhaupt im Wasser abspielen und wo dazwischen die "Krakenbegegnung" reinpassen könnte (Szenen im Film enthalten):

 
 
Nach der rasanten Wasserutschfahrt (oben links), sehen die "Goonies" zum ersten mal das Piratenschiff (oben rechts). Sie freuen sich sichtlich, dass sie das Ziel erreicht haben (Mitte links). Sie schwimmen geschlossen auf das Piratenschiff zu, trennen sich aber im Wasser für eine kurze Weile (Mitte rechts).
Dabei umarmen sich "Mouth" und das blonde Mädchen vor Freude (unterstes Bild), obwohl sich beide nicht gerade mögen. Danach steigt die Gruppe zum Schiff rauf.



Die Wasserszenen (siehe oben) sind damit im Grunde genommen vorbei.
Zum Schluss des Films kommt dann die Szene mit dem Reporter und den Jungen wie folgt (ebenfalls im Film noch enthalten):

 
Der Reporter (linkes Bild) fragt die Kinder nach ihren Erlebnissen und "Data" berichtet an dieser Stelle recht genau, wie er in der Szene mit der "Krakenbegegnung" das Ungetüm eigenhändig zur Strecke gebracht hat (Bild rechts).



Nun folgen die Szenen, welche (leider) aus dem Film Goonies herausgenommen wurden, die aber "Data" ausführlich dem Reporter am Ende des Filmes mitteilte. Aufgrund eines anderen Bildformates wurden die schwarzen Balken oben und unten entfernt.

Nicht verwendet (bzw. herausgeschnitten) wurden folgende Szenen:

 
 
 
Ein Tentakel ist nur schwer auf einer Holzfigur, die im Wasser schwimmt erkennbar (oben links). "Mouth" und das blonde Mädchen sind zusammen im Wasser zu sehen (oben rechts). Unter Wasser "gräbt" ein Tentakel die Beine des Mädchen an (Mitte links) und das Mädchen denkt, das "Mouth" ihr "an die Wäsche" geht; sie ohrfeigt ihn (Mitte rechts). Doch der Junge sieht, dass "Etwas" aus dem Wasser hinter ihr hochkommt, was sie beim umdrehen auch mit einem Schreck bemerkt (restliche Bilder).



Nun die herausgeschnittenen Szenen, in der Data die Krake tatsächlich "zur Strecke gebracht" hat:

       
"Data" sieht das ganze Dilemma der beiden anderen Kids (oben links). Die Tentakel ergreifen das Mädchen (oben rechts). Es folgen Unterwasser Szenen, wo "Mouth" in eine der Tentakel beisst, Data anschliessend hinüber schwimmt und seinen Walkman "scharf" macht.
Zwischenschnitt auf das Mädchen, dass nun von den Tentakeln unter Wasser gezogen wird; sie schreit. "Data" schwimmt bereits mit seinem eingeschalteten Walkman in Richtung Schnabel der Krake. legt das Gerät dort rein und drückt den Schnabel zu. Die Krake ist sichtlich benommen und tanzt swingend über Wasser, lässt dabei das blonde Mädchen los und verschwindet gänzlich.