sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

StarTrek 6 - Das unentdeckte Land - DVD Filmvergleich


3 Minuten längere DVD/VHS Fassung gegenüber Kinofassung

Bereits die damalige VHS- Fassung des 6ten Teils der StarTrek Kinofolge besass insgesamt rund 3 Minuten undokumentierte Zusatzszenen, was man lediglich anhand der neuen deutschen Synchronsprecher erkennen konnte. Die DVD Fassung ist demnach exakt so erweitert worden wie die Kassetten- Videoversion.

Achtung!
Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte sich diese kurzen Schlüsselszenen besser nicht anschauen:


 
Kapitel 6 - ca. 100 Sekunden: Cartwright und 2 weitere Mitglieder der Förderation zeigen hier eine ausführliche Planung zur Befreiung von Kirk und "Pille", die auf dem klingonischen Planeten vor Gericht stehen, weil sie angeblich den Kanzler "Gorkon" getötet haben. Dieser "Befreiungsakt" wird allerdings als zu kriegerisch gewertet und vom Rat der Förderation nicht befürwortet.
Im späteren Verlauf des Films wird von einer Verschwörung gesprochen, mit diesen neuen Szenen wird es offensichtlicher, um welche Verschwörer es sich handelt.


 
Kapitel 6 - ca. 78 Sekunden: Erst ein Zwiegespräch zwischen Spock und "Scotty", ob die Enterprise wirklich auf das klingonische Raumschiff geschossen hat, mit "Scottys" Bemerkung: "Computer lügen nie!". Im Verlauf des Gespräch kommt Valeris hinzu, um Spock zu unterrichten, dass nun "Azetbur" (Die Tochter des getöteten Klingonen "Gorkon") zur neuen Kanzlerin ernannt wurde.


 
Kapitel 14 - ca. 3 Sekunden & ca. 11 Sekunden: Zum Ende des Films werden mehrere neue und kurze Szenen zwischen den bereits vorhanden eingefügt. Der "Attentäter", welcher zuvor von "Scotty" erschossen wurde, ist kein Klingone sondern jemand von der Förderation. Um welche Person es sich wirklich handelt wird hier nicht verraten. Somit ergibt die Attentatsszene eine etwas andere Bedeutung.