sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Demolition Man


| 1993 | Warner Brothers |

John Spartan ist im Jahre 1996 in der Stadt Los Angeles ein zwar rabiater aber durchaus erfolgreicher Polizist. Auf der Jagd nach den schlimmsten Verbrecher dieser Zeit, Simon Phoenix, kommen leider rund 30 Geiseln ums Leben. Der "Demolition Man", so wird John Spartan auch genannt, kann den brutalen Mörder zwar dingfest machen, muss allerdings mangels Beweise ebenfalls vor das Gericht, um sich wegen den toten Geiseln zu verantworten. Das Urteil für beide "Schuldigen" ist 30 Jahre eingefroren im "Cryo- Gefängnis". Der Verbrecher Simon Phoenix wird nach dieser Zeit zur Rehabilitation wieder freigelassen, geändert hat sich für ihn aber nur der Umstand, das Los Angeles im Jahre 2029 absolut friedlich geworden ist. Waffengebrauch und brutale Gewalt gehören der Vergangenheit an. Die recht unbeholfene Polizei kommt mit diesen Verbrecher überhaupt nicht klar. Der einzige der hier noch helfen kann ist der "Demolition Man".



In diesem Streifen ist nahezu ununterbrochen Action angesagt, wobei typisch männliche Sprüche hier ebenfalls nicht zu selten gekloppt werden. Viele Zuschauer können sich im nachhinein immer wieder an die Szene mit den "3 Muscheln auf dem Klo" erinnern. So ganz schlüssig konnten sowohl Regisseur als auch Autoren das Muschelprinzip wohl bis heute nicht logisch erklären. Desweiteren "spielt" Wesley Snipes als brutaler Verbrecher Simon Phönix mit seinen Opfer das "Simon sagt" (im englischen: "Simon says") Spiel, wobei er nicht nur die Aufgabe vorgibt, sondern meist gleich in tödlicher Hinsicht durchführt. Weiterhin spielen sich sowohl Sly Stallone als auch Snipes immer wieder verbale Bälle zu, bei dem es zum Abschluss oft heftig kracht und sehr laut wird. Alles in allem ein gut gemachter typischer Actionstreifen aus den 90er Jahren, der einfach Unterhaltung bietet. Eine kleine Anmerkung gibt es noch zum Thema Schnittfassung. In der deutschen Fassung wird häufig von der Fastfoodkette Pizza Hut gesprochen; in der rein amerikanischen Fassung ist es dagegen Taco Bell. Entsprechend sind diese Szenen auch leicht verändert worden. Es handelt sich somit nicht unmittelbar um (Ein-)Schnitte im Zuge einer 16er FSK Freigabe.



Der Ton und das Bild auf der schon recht betagten DVD ist auch nach dem heutigen Stand ganz in Ordnung. Der Ton wird in Dolby Digital 5.1. geliefert und ist analog Surround kompatibel. Alle Lautsprecher inklusive der Subwoofer werden gut angesprochen. Es rummst ordentlich und die rundherum Geräusche geben das Gefühl mittendrin im Spektakel zu sein.
Anfänglich sind sämtliche Szenen durchaus sehr dunkel gehalten und dort erkennt man bereits, das die bewegten Bilder nicht ganz zu glanzvoll daherkommen. Leichte "Artefakte" und ebenso Nachzieheffekte sind erkennbar, die aber beileibe nicht so dramatisch sind, sofern man es vermeidet die DVD in einem Heimkino mit Beamer und Leinwand ablaufen zu lassen. Die DVD hat immerhin einige Jahre auf den Buckel und sie kann ihr Alter nunmal nicht mehr wirklich verstecken.



Der Demolition Man gibt es sowohl auf DVD als auch Bluray. Es befinden sich auf beiden Scheiben keine Zusatzfeatures, glücklicherweise wurde auf eine Filmtrailershow verzichtet. Auf BluRay kommt der Ton jedoch nicht ganz so kräftig hervor, zumindest die deutsche Tonspur zeigt eine spürbare "Unterpegelung" auf. Dieses kann natürlich auch daher herrufen, dass Warner noch ein altes Transferverfahren angewendet hat, wo sämtliche Filme mit einer untersteuerten Tonspur existieren.


Original Titel

Demolition Man

Regie: Marco Brambilla
Drehbuch: Steven E. de Souza, Peter M. Lenkov, Daniel Waters & Robert Scott Reneau
Produzent: Howard Kazanjian, Michael Levy, Joel & Jeffery Silver
Musik: Elliot Goldenthal & Sting (Songschreiber)

Darsteller

Sylvester Stallone (Seargent John Spartan), Wesley Snipes (Simon Phoenix), Sandra Bullock (Lenina Huxley), Nigel Hawthorne (Dr. Raymond Cocteau), Benjamin Bratt (Alfredo Garcia), Bob Gunton (Chief George Earl), Glenn Shadix (Bob), Dennis Leary (Edgar Friendly), Rob Schneider (Erwin)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

110 Minuten

1 DVD

30 Kapitel


Sprachen:   

Untertitel:
                 
Hebräisch

  für Hörgeschädigte


Genre: Action


Bewertung: