sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Austin Powers - Goldständer


| 2002 | Warner Brothers |

Yeah Baby ! Yeah ! Austin Powers, der geilste Spion aller Zeiten ist wieder da. Diesmal muss sich der Agent, mit der Lizenz zum v***** neben den Oberbösewicht Dr. Evil, der weiterhin die Welt beherrschen will, um eine ganz private Sache kümmern. Ein neuer Widersacher mit Namen "Goldständer" hat Austin Powers Vater entführt. Und nun gilt es für den britischen Superagenten gleich mehrere Missionen zu bestreiten. Zum Glück steht er wieder mal nicht alleine da. Er bekommt Schützenhilfe von seiner Ex- Freundin Foxxy Cleopatra, die sich bereits im "Club 69", einer von Goldständers Spasstempeln, eingeschlichen hat. Um an den holländischen Widersacher mit seinem Goldständer heranzukommen, ist Austin Powers sogar bereit, sich mit seinem Erzfeind Dr. Evil zu verbünden. Zumindest für diese eine kurze Zeit. Die Liste der Widersacher des britischen Agenten ist bereits gross geworden. Denn ebenso stellt sich ein anderer bekannter Buhmann dem smarten und immer geilen Agenten Austin Powers in den Weg. Der offensichtlich verschollene "Fiese Fettsack" ist zurück und sinnt nach Rache, er möchte Austin Powers am liebsten zuscheissen und anschliessend zu Sülze verarbeiten. Während die scharfe Foxxy und ihr Ex- Stecher versuchen den "Club 69" auseinanderzunehmen, plant Dr. Evil weiterhin trotzdem immernoch die Welt an sich zu reissen, während der "Fiese Fettsack" eine Duftspur nach der anderen hinterlässt, die bis nach Tokyo in Japan hinreicht.



Im dritten und vorerst letzten Austin Powers Film mit dem Nebentitel Goldständer spielt Mike Myers gleich 4 unterschiedliche Charaktere. Jetzt ist auch noch der Goldständer selber dazugekommen. In Goldständer ist die Komik diesmal sehr stark eingeschränkt. Witz gibt es kaum, die Slapstick- Einlagen kennen wir bereits aus den vorherigen beiden Austin Powers Filmen und auch sonst gibt es hier kaum Neues zu entdecken. Neu aber auch unverständlich ist lediglich, wie sich Michael Caine in diesen Film verirrt hat. Doch seine Rolle ist ganz OK, aber eben nicht unmittelbar besser als diese von Mike Myers.



Ton und Bild sind genauso gut wie bei den 2 Vorgängerfilmen. Lediglich hängt hinter dem DD5.1 Ton noch ein "EX" (für extended) dran. Auf den DTS Ton wurde hier ebenfalls wieder verzichtet. Features bietet die Single DVD wieder reichlich an. Die Audiokommentare stammen vom Hauptdarsteller Mike Myers und dem Regisseur Jay Roach, so wie im vorherigen Austin Powers Streifen. Daneben gibt es noch ein Musikvideo von Madonna mit dem Titel: "Beautiful Stranger".



Die Auflagenschwächste DVD wurde nach eigener Internet Recherche zufolge offensichtlich nie im deutschen Kino dem Publikum vorgeführt und demnach handelt es sich um eine DVD Premiere des Goldständers.


Original Titel

Austin Powers: Goldmember

Regie: Jay Roach
Drehbuch: Michael McCullers & Mike Myers
Produzent: John Lyons, Eric McLeod, Demi Moore, Mike Myers, Jennifer Todd & Suzanne Todd
Musik: George S. Clinton

Darsteller

Mike Myers (Austin Powers, Dr. Evil, Fieser Fettsack, Goldständer), Beyoncé Knowles (Foxxy Cleopatra), Seth Green (Scott Evil), Robert Wagner (Nummer 2), Michael York (Basil Exposition), Mindy Sterling (Frau Fabissina), Verne Troyer (Mini- Me), Michael Caine (Nigel Powers)

Ton und Bildaten

    

  

(2.10:1)  

DVD Daten

91 Minuten

1 DVDs

18 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:  

für Hörgeschädigte


Genre: Komödie


Bewertung: