sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung


| 1999 | New Line Cinama |

Wiederum muss sich der immer "scharfe" Spion Austin Powers mit seinem Erzfeind Dr. Evil herumschlagen, der weiterhin die Weltherrschaft an sich reissen möchte. Doch ohne seinem "Mojo" ist Austin Powers nahezu handlungsunfähig. Im Jahre 1999 reist der Bösewicht Dr. Evil mittels einer Zeitmaschine in das Jahr 1969 zurück 2 Jahre nachdem Austin Powers kryogenisch eingefroren wurde; dieses geschah ja bereits im ersten Film. Dort gibt er den "Fiesen Fettsack" den Auftrag Austin Powers Mojo zu stehlen. Das MI-5 ist jedoch bestens informiert und sie schicken den Superspion ebenfalls in dasselbe Jahr zurück. Dort lernt er die Agentin Felicita kennen, die nun gemeinsam gleich 2 Bösewichte hinterher jagen müssen. Was sie aber nicht wissen, Dr. Evil hat neben seinen Sohn noch einen weiteren Zuwachs bekommen. "Mini-Me" ein Klon und die kleinere Variante Dr. Evil. Während Austin Powers nun hinter Dr. Evil herjagt, um wieder an sein Mojo zu kommen, hat die Agentin Felicita den Auftrag bekommen den "Fiesen Fettsack" ausfindig zu machen, egal wie. Ein wirklich "nussiges" Abenteuer beginnt.



Bei The Spy who shagged me, so der Untertitel für diesen zweiten Austin Powers Streifen, werden viele Themen aus dem ersten Teil wieder aufgegriffen und sogar ein wenig fortgeführt. Viele bekannte Charaktere treffen wir hier ebenfalls wieder an. Die Folgen müssen allerdings jetzt nicht zwangsweise nacheinander angeschaut werden, um die typischen Witze und Kalauer zu verstehen. Die Komik bleibt leider auch hier eher wie ein "Kaugummieffekt", den man evtl. weniger etwas abgewinnen kann. In einigen Szenen wird zudem die Grenze des guten Geschmacks etwas zu sehr überstrapaziert. Durch den neuen Bösewicht "Fieser Fettsack" wird das Thema "Fäkalien" deutlich mehr hervorgehoben. Einen stabilen Magen sollte der Zuschauer daher besser mitbringen.



Vom Bild her betrachtet ist in dieser Fortsetzung von Austin Powers wieder alles bunt und recht schrill geraten. Die Bilddetails sind scharf und somit recht gut erkennbar. Der Ton ist wie beim Vorgängerfilm in 5.1. Dolby Digital und klingt sehr kräftig. Diesmal wurde jedoch auf eine DTS Tonspur, so wie es im ersten Film war, ganz verzichtet. Allerdings gibt es wieder eine ordentliche Menge an Zusatzfeatures. Und der zuschaltbare Audiokommentar kommt diesmal von Mike Myers und dem Regisseur Jay Roach, es gibt allerdings keinen deutschen Untertitel dazu.


Original Titel

Austin Powers: The Spy who Shagged me

Regie: Jay Roach
Drehbuch: Mike Myers & Michael McCullers
Produzent: John Lyons, Eric McLeod, Demi Moore, Mike Myers, Suzanne Todd & Jennifer Todd
Musik:George S. Clinton

Darsteller

Mike Myers (Austin Powers, Mr. Evil, Fieser Fettsack), Heather Graham (Felicity), Elisabeth Hurley (Vanessa), Robert Wagner (Nummer 2), Michael York (Basil Exposition), Mindy Sterling (Frau Fabissina), Seth Green (Scott Evil), Verne Troyer (Mini- Me), Will Ferrell (Mustafa), Rob Lowe (junger Nummer 2), Tim Robbins (US Präsident)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

95 Minuten

1 DVD

30 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:  

SPRACHE für Hörgeschädigte


Genre: Komödie


Bewertung: