sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Batman Begins


| 2005 | Warner Bros. |

Als kleiner 8 jähriger Junge fällt Bruce Wayne in eine tiefe Höhle und wird dort von echten "Blutsaugern" angefallen. Sein Vater holt ihn angsterfüllt wieder aus diesem Loch raus. Und während einer Oper bekommt es abermals der Junge mit der Angst zu tun, denn es handelt sich um das Theaterstück "Die Fledermaus". Die Familie Wayne unterbricht ihren Theaterbesuch und wandern auf den nach Hauseweg in eine dunkle Gasse. Dort überfällt sie ein Räuber mit einer Pistole. Trotz der Herausgabe von Schmuck und Geld schiesst der Gangster auf die Eltern und Bruce Waynes Schicksal nimmt so seinen Lauf. Er wächst nun in einer Pflegefamilie auf, bis er alt genug ist auf das Anwesen der Waynes zurück zu kehren, dass nach dem Ableben der Eltern bis zu diesem Zeitpunkt sein Butler Alfred ganz alleine gepflegt hatte. Dort angekommen möchte Bruce allerdings nun seine Rache gegen diesen mittlerweile gefangenen Gangster planen. Leider kommt ihm jemand zuvor und Bruce Wayne verschwindet ziellos und ohne Perspektive aus der grossen Metropole in die Berge. Dort lernt er durch einen mysteriösen Mann die Künste verschiedenster Kampftechniken. Und eines Tages, als Bruce Wayne nach Gotham City zurückkehrt wird zeitgleich ein neues Pseudonym geboren. Der Beginn von Batman !



Gleich vorneweg sollte erwähnt werden, dass dieser Batman Realcomic Streifen nichts mit den vorher 4 veröffentlichen Warner Bros. Filmen gemeinsam hat. Es ist also keine Fortsetzung, vielmehr handelt es sich um eine Neuinterpretation für die aktuelle Zeit. das kann man bereits erkennen, da die Aufmachung und Entstehung des Fledermausmannes völlig anders in Szene gesetzt wird. Der schwache Bruce Wayne reift zu einer imposanten und sehr starken Gestalt mit Namen Batman heran, obwohl er von Kindesbeinen an Angst vor Fledermäusen hat. Und gerade hier ist die Entwicklung dahingehend sehr interessant aufgebaut und zieht sich auch während dem gesamten Film durch. Immer wieder Rückblicke, als Bruce Wayne noch ein Kind war und langsam erwachsen wird, wurde wirklich sehr clever in Szene gesetzt. Ein bisschen übertrieben sind lediglich die zahlreichen "Spielzeuge" für den Rächer der fiktiven Stadt Gotham City. Das Batmobil gleicht mehr einen "Hummer" und das Kostüm sieht etwas zu sehr nach Plastik aus. Doch nichts ist eben perfekt. Trotzdem einer der besseren "DC" Comicverfilmungen.



Das Bild ist sehr gut geraten und kommt in einen wirklich scharfen Breitbildformat daher. Empfehlenswert ist deswegen auch ein ebensolcher Bildschirm oder gleich ein Videoprojektor, um die tollen weitläufigen Landschaften geniessen zu können. Batman Begins zieht den Zuschauer sicherlich durch die zahlreichen imposanten Weitwinkel Aufnahmen und der sehr häufig vorkommenen orchestralischen Musik in den Bann und weniger durch gute und ausgiebige Schauspielerei. Das soll jetzt aber nicht heissen, dass die Darsteller nicht so gut gespielt haben. Nein, hier hat sich offenbar der Regisseur Chris Nolan sinnigerweise gedacht, dass weniger in diesem Fall einfach mehr ist. Und das ist garnicht mehr so schlecht umgesetzt worden. Der Ton ist irgendwie im Gesamtbereich wieder deutlich zu leise. Sogar die Actionszenen müssen teilweise "aufgedreht" werden um wirkliche akustische Details mitzubekommen. Ansonsten ist in diesem Bereich wenig zu bemängeln. Sprache und Bass sind letztendlich sauber geraten und kommen auch dort raus, wo es Sinn macht. Dialoge sind sowieso nicht übermässig stark vertreten.



Batman begins gibt es in 3 DVD Ausführungen, wobei der Film immer derselbe ist. Lediglich die Verpackung und einige Features weisen Unterschiede auf. Angeboten wird eine Einzel- DVD, ein 2er DVD Set und die DVD Deluxevariante (2DVDs in einer Metallbox), welche offensichtlich limitiert zu sein scheint.


Original Titel

Batman Begins

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: David S. Goyer
Produzent: Larry Franco, Charles Roven, Emma Thomas
Musik: James Newton Howard & Hans Zimmer
Vorlage: DC Comics

Darsteller

Christian Bale (Bruce Wayne/Batman), Michael Caine (Alfred Pennyworth), Liam Neeson (Henry Ducard), Katie Holmes (Rachel Dawes), Gary Oldman (Jim Gordon), Cillian Murphy (Dr. Jonathan Crane), Tom Wilkinson (Carmine Falcone), Rutger Hauer (Earle), Ken Watanabe (Ras Al Ghul), Morgan Freeman (Lucius Fox), Gus Lewis (Bruce Wayne - 8 Jahre)

Ton und Bildaten

    

  

  

DVD Daten

134 Minuten

2 DVDs

40 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:    arabisch

Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte


Genre: Fantasy/Action


Bewertung: