sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Assassins Creed


(Handbuch, Bildschirmtext & Tonausgabe) | 2007 | Ubisoft |

Spielbeschreibung:
Altair ist ein Assassine zur Zeit des dritten Kreuzzuges im Jahre 1191 n. Chr. in Jerusalem. Während "draussen" der heilige Krieg kurz vor dem Ende steht, tobt in einem Versteck ein ganz anderer Kampf. Der Assassine und einige seiner Mitstreiter vermasseln dabei einen Auftrag und der Mentor ist darüber mächtig sauer. Zur Strafe werden Altair alle seine Fähigkeiten aberkannt und er muss sich nun erneut beweisen. Zufälligerweise findet im heiligen Land gerade eine Verschwörung statt und Altair erhält nun die Möglichkeit unterschiedliche Aufträge zu erledigen. Macht er seine "Arbeit" gut bekommt er seinen ursprünglichen Rang und damit gleichzeitig seine Ehre zurück.



Bei dieser Geschichte, die ein Spieler durchleben darf, handelt es sich um eine sogenannte Erinnerung von einem Menschen der heutigen Zeit mit dem Namen Desmond Miles. Er spielt quasi in seinen Erinnerungen einen frühen Vorfahren, der den Namen Altair trägt und ein Assassine während dem Jahre 1191 n. Chr. war. Der Spieler hat einige unterschiedliche Aufgaben in der Vergangenheit zu erledigen, darf sich aber auch ein wenig in der Gegenwart aufhalten. Das erste Assassins Creed Spiel ist der Beginn einer langen Spielereihe aus dem Hause Ubisoft, welche bis heute sehr erfolgreich fortgeführt wird. Gespielt wurde auf der XBox 360. Die Playstation 3 Besitzer kommen ebenfalls an den Genuss dieser Action und die PC Besitzer gehen dabei nicht leer aus. Desweiteren ist eine Abwandlung für das Nintendo DS verfügbar. Hier trägt es den Titel Assassin's Creed - Altair's Chronicles.



Während der Spieler sich bereits auf die hinterhältigen Kreuzzüge begibt, startet zu Beginn eine kleine Spielanleitung, die alle wesentlichen Spielmerkmale erklärt. Da Altair zu diesem Zeitpunkt bereits "zurückgestuft" ist, können derzeit nicht alle Fähigkeiten genutzt werden und einige Bereiche bleiben zudem verschlossen. Mit der Bewältigung der Aufgaben wird die Figur besser und es öffnen sich dadurch weitere Landabschnitte, die man zu Fuss und mit Pferd durchstreifen kann. Altair kann nahezu immer und überall frei gesteuert werden, auch wenn bereits eine Hauptaufgabe gestartet wurde.
Das Grundschema einer einzelnen Hauptaufgabe ist nahezu immer ähnlich aufgebaut. Der Mentor unterbreitet den Assassinen in welcher Stadt er sich hinbegeben soll. Dort angekommen muss ein Mittelsmann ausfindig gemacht werden der genaue Instruktionen besitzt, die meist das Eliminieren einer besonderen und einflussreichen Person beinhaltet. Bevor es soweit ist, müssen vorher noch einige Informationen zur Zielperson eingeholt werden. Insgesamt sind bis zu 6 unterschiedliche Voraufgaben zu meistern, wovon mindestens 2-4 unbedingt erfüllt werden müssen, um weiterzukommen. Diese Voraufgaben bestehen u.a. aus dem Retten eines Bürgers, Kreuzritter unter Zeitdruck eliminieren, Taschendiebstahl, Personen nicht immer nur verbal "zur Rede stellen" usw. Das Schema ist für alle 9 Hauptaufgaben gleich. Am Ende wird der Bereich des Endgegners aufgesucht, den uns vorher der Mittelsmann verraten hat. Nach erfolgreicher Erledigung kann Altair seinen Mentor in Akkor (Sitz der Assassinengilde) Rede und Antwort stehen und eine weitere Aufgabe ähnlichen Schemas annehmen.
Die Fähigkeiten und der "Synchronitätsbalken", ähnlich einem Lebensbalken, werden nach dem Abschluss verbessert. Der Assassine kann nicht wirklich sterben, sondern es wird einfach die Synchronität zum Vorfahren aufgelöst und landet im Körper von Desmond Miles zurück, der sein Abenteuer im Labor auf dem sogenannten Animus erlebt. Die Interaktionen mit der Gegenwartsfigur selber beschränken sich auf nur wenige Interaktionen mit den beiden Wissenschaftlern (für die begehrten Gamerpunkte bzw. Trophäen).



Es existieren Nebenaufgaben, die nicht zwingend erledigt werden müssen. Etwa das Sammeln von Flaggen im gesamten Königreich, Türme können erklimmt werden, um so eine grössere Sicht zum umliegenden Land zu erhalten und Templer müssen eliminiert werden. Diese kleinen Aufgaben, welche durchaus recht viel Zeit in Anspruch nehmen können, dienen eher dazu seine Gamerpunkte auf der XBox 360 zu erhöhen oder "Trophäen" auf der Playstation 3 zu bekommen.
Altair kann sich bei Gefahr in einen Heuhaufen verstecken oder auf eine Bank setzen. Er kann sich langsam und unauffällig durch die Strassen bewegen und sich notfalls unter einer betenden Priestergruppe für die Wachen unsichtbar machen. Auf dem Dach gibt es ebenfalls Möglichkeiten sich zu verstecken. Im späteren Spielverlauf ist das sogar teilweise notwendig. Sowohl auf den Strassen als auf den Dächern sind Wachen unterwegs, die es zu umschleichen gilt, oder gemeuchelt werden können.
In spielerischer Hinsicht wird es leider auf Dauer wegen den immergleichen Aufgaben ein wenig einseitig. Konzentriert sich der Spieler tatsächlich nur auf die Hauptaufgaben, dann ist Assassins Creed in knapp 10 Stunden abgeschlossen. Wer alles schaffen will muss deutlich mehr Zeit investieren. In diesem Fall wäre es in etwa eine doppelte Spielzeit. Es gibt einen einzigen Spielstand. Nach jeder gefunden Flagge oder einen erklimmten Turm bzw. Erledigung einer Aufgabe (auch bei Neben- und Teilaufgaben) wird automatisch der Spielstand aktualisiert. Das ist zugleich der sogenannte "Checkpunkt", sollte der Synchronbalken auf 0 geraten.


Übersicht

Assassins Creed
Action

Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft

Gespielt auf:



(Microsoft XBox 360)

Spiel- und Systeminfo

  • 1 DVD & Handbuch
  • USK ab 16 Jahre
  • 1 Spieler
  • 1 Controller
  • Zusätze benötigen HDD

auch für Playstation 3, PC und Nintendo DS erhältlich.

Bilder aus dem Spiel


Auf einen Turm


Unauffällig in Akkor


Kampf bis aufs Messer


Assassine trifft Templer


Soldat gegen Assassine


Die Stadt im Überblick


Kampf gegen Soldaten


Flucht durch Gassen 1