sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Lego City Undercover


(Handbuch, Bildschirm & Tonausgabe) | 2013 | Nintendo / TT Fusion |

Spielbeschreibung:
Nach zwei Jahren erscheint Chase McCain zurück nach Legocity und muss sogleich "Undercover" einen der schwersten Fälle überhaupt lösen, obwohl er gerade aus diesem Grunde damals die Stadt verlassen hat. Der Fall ist scheinbar einfach, Chase muss den Schwerverbrecher Rex Fury "erneut" dingfest machen, was sich allerdings als sehr schwierig herausstellt. Der Polizist bringt dabei seine "ehemalige" Freundin Natalia Kowalski in Gefahr, die damals als Zeugin gegen Rex Fury ausgesagt hatte. Ihr Vater, ein recht berühmter Wissenschaftler, wird vom Schwerverbecher entführt. Offensichtlich hat Rex Fury diesmal etwas deutlich Grösseres vor, was sicher nichts Gutes verheissen dürfte.



Nach der Vorgeschichte geht es direkt in das Polizeirevier, wo der Hauptcomputer gestartet wird. Ab diesen Zeitpunkt können viele Aktionen zusätzlich auf dem Gamepad Bildschirm erfolgen. In der Hauptsache befindet sich auf dem kleinen Bildschirm die Stadt- bzw. Missionskarte und bereits gefundene besondere Aufenthaltspunkte, zu denen man mit einer Berührung auf den Schirm direkt hingelangen kann. Später ist es möglich das Gamepad als Scanner zu benutzen, welches in Richtung des grossen Bildschirm gehalten wird und der Spieler so gut versteckte Besonderheiten markieren und so leichter finden kann. Über die eingebauten Lautsprecher im Pad werden die Funksprüche für die Missionen abgespielt werden.
Als Spieler ist es möglich der Hauptgeschichte stramm zu folgen, wobei ab und an durchaus ein bisschen Vorarbeit geleistet werden müssen, was man durch Nebenmissionen absolvieren kann. Diese sind relativ einfach geraten, allerdings durchaus ziemlich abwechslungsreich. Es ist möglich hier neue Figuren oder Kostüme freizuschalten, die man später in der Polizeiwache mit den gesammelten LEGO "Stups" kaufen kann. Dasselbe gilt für freigeschaltete Autos und den (roten) "Supersteinen", die neue Fähigkeiten bereithalten. Es gibt zudem einige Autoverstecke, wird ein solches gefunden, muss mit dem Vehikel möglichst unbeschadet ein vorbestimmtes Ziel erreicht werden. Erst dann wird das Gefährt freigeschaltet. Dabei sitzt einem für gewöhnlich die Polizei im Nacken und versucht das Auto zu rammen. Ähnlich verhält es sich bei Auto- oder Bootswettrennen, wobei hier eine Zeit rückwärts abläuft, die bei jedem erreichten Checkpunkt etwas aufgefrischt wird. Bestimmte Missionen lassen sich immer wieder spielen, um bestimmte zuvor noch nicht erreichbare Bereiche aufzusuchen, in denen sich ebenfalls neue Kostüme, Supersteine oder auch Autos, Boote oder Fluggeräte befinden.
Eine Besonderheit in Lego City Undercover sind übrigens die Superbauten, die teilweise neue erkundbare Bereiche freilegen oder dem Helden neue Aktionen ermöglichen. Hier muss zuvor eine bestimmte Menge an Legosteinen gesammelt werden. Sollen allerdings freigeschaltete Kostüme bzw. Vehikel gekauft werden, so sind die überall herumliegenden "Stups" notwendig, welche im Spiel als Währung dienen. Der Spieler hat sicherlich eine Menge zu tun und wird mit dem ersten Spieldurchgang sicherlich nicht alles zu 100% meistern können. Der gesamte Abschluss der Hauptmission ist gut und gerne 20-25 Stunden lang, je nachdem wie schnell die teilweise notwendigen zusätzlichen Sammelaufgaben erledigt werden.
Chase McCaine "lernt" im Laufe der Hauptmission neue Berufe und Fertigkeiten, die ihm neue Bereiche eröffnen. So kann er sich neben den Polizist noch als Gärtner, Verbrecher, Feuerwehrmann, Zivilist etc. ausgeben und so die bisher unerreichbaren Sondergegenstände einsammeln. So kommt man nicht umhin, sämtliche Missionen evtl. noch einmal zu spielen um alles zu erreichen.



Für die jetzige Wii U Technik bietet Lego City Undercover eine durchaus anständige Grafik an. Weitläufige Bereiche mit geringfügigen Ruckeleinlagen und ein gutes Spielgefühl. Auf viele Gebäude darf die Figur sogar klettern und sich die LEGO City Gegend von oben anschauen, die allerdings dann doch etwas stark am Horizont flimmert. Der Spieler kann sich nach Herzenslust in der gesamten Spielewelt von Anfang an austoben, Haupt- und Nebenmissionen meistern, nahezu alle Lego Bauten zerstören, um so an die notwendigen Steine zu kommen, welche u.a. für die Superbauten wichtig sind. Es können eine Menge Vehikel und Figuren gesammelt werden, die überall gut versteckt sind. Das alleine dauert bereits eine halbe Ewigkeit. Desweiteren können bestimmte "Geräte" genutzt werden wie etwa eine Trainingsbank, Wurfbuden, Basketballkorb, Fahrrad usw. Nach erfolgreichen Abschluss eines Minispiels hagelt es wiederum "Stups", ab und an wiederum eine Figuren- oder Vehikel Freischaltung.
Die kurzen Filmeinspieler zu den Missionen sind sehr lustig inszeniert worden und regen sogar zum schmunzeln an. Die Legomännchen reden hier übrigens komplett wahlweise in Deutsch oder englischer Sprache. Es kann im übrigen ein deutscher Untertitel eingeschaltet werden. In deutsch klingen die Sprecher herrlich überzogen und sehr witzig. Legocity Undercover ist sicherlich nicht nur ein Spiel für Kinder (ab 6 Jahre), sondern dürfte Erwachsene Spieler ebenso begeistern. Im Gegensatz zu den vielen anderen Legospielen von Turn Ten bietet Legocity Undercover keinen 2 Spielermodus an, desweiteren existiert leider auch kein Onlinemodus für Mehrspieler.



Ein paar Negativpunkte, die vermutlich nicht alleine dem Spiel geschuldet sind, gibt es dennoch zu dokumentieren. So dauert die Ladezeit eines Gebietes teilweise sehr lange. Gerade das Laden einer Mission oder eines kleinen geschlossenen Gebietes ist mit rund 1ner Minute Ladezeit oder noch länger ein deutlicher Zeitkiller, was bei Kindern zur Ungeduld führen könnte. Während der Stadterkundung bleibt ein Ladebildschirm glücklicherweise aus. In einigen wenigen Fällen, wenn es auf dem Bildschirm ordentlich abgeht, sinkt die Bildrate so stark, sodass kaum noch eine Aktion ausgeführt werden kann. Der Ton selber kommt leider nicht immer gut zur Geltung. Mehr als ein Dolby Surround bzw. Stereosound war dem Spiel nicht zu entlocken, wobei die Wii U selber zugegeben von der mageren Toneinstellung ohnehin nicht viele Möglichkeiten anbietet.
Auf dem Nintendo 3DS existiert bereits das Legocity Undercover: The Chase begins, quasi die Vorgeschichte zu diesem Wii U Hauptspiel, weshalb der Protagonist Chase McCaine in Legocity Undercover daher "erneut" den Verbrecher Rex Fury dingfest machen soll.


Übersicht

Lego City Undercover
Abentuer

Entwickler: TT Games
Publisher: Nintendo

Gespielt auf:



(Nintendo Wii U)

Spiel- und Systeminfo

  • 1 DVD & Handbuch
  • USK ab 6 Jahre
  • 1-2 Spieler
  • 1 Gamepad Controller
  • 1 Controller (bei 2 Spieler)
  • 5 Block Speicherstand

Bilder aus dem Spiel


Titelbild Legocity


Bootfahren


Feuerwehrmann spielen


Helikopter fliegen


Pony reiten auf dem Land


Gesammelte Vehikel


Auf der Höhe


McCain seine Outfits


Mit dem Saurier auf Tour


Rette den Dieb