sirtomato.de 2020

 ... DVD Reviews und mehr ...

Band of Brothers - 10teilige Miniserie


| 2001 | HBO/Warner Bros. | 10 Folgen

In der TV Miniserie Band of Brothers (zu Deutsch: Wir waren wie Brüder) geht es um eine amerikanische Fallschirmspringertruppe mit der Bezeichnung "Easy-Company", die im 2ten Weltkrieg am sogenannten "D-Day" hinter den Normandie Strandabschnitten zwischen "Utah-" und "Omaha Beach" in Frankreich abgesprungen ist. Von dort aus haben sie die Aufgabe landeinwärts zu marschieren, um für die bevorstehende "grosse" Invasion, die über das Wasser an Land zielt, einen Versorgungsweg zu sichern. Während die Invasionstruppen am Strand der Normandie schwere Gefechte gegen die deutschen Soldaten führen, müssen sich die Fallschirmspringer, die in alle Winde verstreut sind, zuerst sammeln. Allerdings macht der Feind es den amerikanischen Landungstrupps nicht gerade einfach. So müssen viele amerikanische Soldaten bereits sterben, bevor sie sich auf französischem Boden in Sicherheit bringen können. Im Verlauf der 10teiligen Serie erobert die "Easy Company" das Dorf "Carentan" (Folge 3), erlebt das schwerste Gefecht mit hohen Verlusten in den Wäldern um "Bastogne" (Folge 6), wo sie durch den überraschenden Angriff der Deutschen in der "Ardennenoffensive" (Folge 7) eingekesselt wurde und landet letztendlich auf dem "Adlerhorst" (Folge 10), dem Besitz von Adolf Hitler in Berchtesgaden. Vor Beginn jedes Teils der Serie bekommen wir Informationen von Veteranen, die in der "Easy" Company" gedient und überlebt haben. In den meisten Fällen wird nicht nur der Krieg selber gezeigt, sondern mehr die Leiden und die Gedanken der Männer in der sogenannten "Easy Company".



Steven Spielberg als auch Tom Hanks wollten offensichtlich an den extrem erfolgreichen Kinofilm Der Soldat James Ryan anknüpfen. Dieses sollte allerdings in Form einer TV Serie geschehen. Es entwickelte sich daraus eine 10 teilige Minsierie, die u.a. nach den Gesichtspunkten und Aussagen der noch lebenden Zeitzeugen, Dokumenten (aus Spielbergs SHOA Initiative) in Ton, Schrift und Bild angereichert wurde. Desweiteren wurde offensichtlich das gleichnamige Buch von Stephen E. Ambrose für die TV Serie herangezogen.

In der Gesamtbetrachtung der rund 600 Minuten langen und insgesamt 10 teiligen TV-Serie gibt es zwischen einigen Folgen durchaus sehr harte Themenbrüche, sodass es ein bisschen schwierig wird den logischen Fortgang der "C- Company" lückenlos zu folgen. Jede Folge ist in sich abgeschlossen, in einigen Teilen geht es um eine einzelne Person, die hier dargestellt wird. Besonders interessant ist die Geschichte um einen Sanitäter, Eugene Roe, der während der Ardennenoffensive in Belgien offenbar mit aussichtslosen Situationen fertig werden musste. Das gesamte Setting und die kräftig geratene Soundkulisse können den einen oder anderen Zuschauer in Unbehagen versetzen, was sicherlich auch so beabsichtigt ist. Die Serie besitzt cineastische Qualität, weshalb man jede Folge durchaus auf eine grosse Leinwand anschauen kann. Entsprechendes Audioequipment vorausgesetzt, kann man neben dem fantastischen Breitbild eine volle Dolby Digital 5.1 Soundkulisse erleben, wobei aufgrund vieler Szenen der original englisch/amerikanische Ton bevorzugt werden sollte. Für Zuschauer mit geringen Englischkenntnissen bietet sich die Möglichkeit an deutsche Untertitel einblenden zu lassen; das ist sicherlich keine Schande.

Generell ist das Bild ähnlich wie im Film Der Soldat James Ryan mehr in einem blassen und recht kühlen Farbton gehalten worden, mit Ausnahme des letzten Kapitels (knallbunter Frühling). Die zahlreichen "Actionszenen" sind ausschliesslich mit einer sich ständig bewegenden Handkamera gedreht, ohne Steadycam (Kamera mit Wackelausgleich). Neben den recht vielen und durchaus kontroversen Actionsszenen, bleibt die Geschichte bzw. das Thema in jeder Folge immer im Vordergrund.

In der gesamten Serie gibt es keinen einzigen Helden, den man in der Geschichte verfolgen kann, sondern es geht um eine Gruppe, mit Soldaten, die man nicht allzusehr liebgewinnen sollte. Bereits in den ersten Teilen, nach der Landung in Europa, verlieren die ersten zuvor lang eingeführten Hauptprotagonisten der C-Company bereits ihr Leben. Das führt sich bis zur letzten Folge so fort und macht daher den gesamten Geschichtsverlauf der 10 teiligen Miniserie so unberechenbar und spannend.


TV Serie Grundinfos:

Band of Brothers - Miniserie
...Wir waren wie Brüder

Regie: siehe jeweilige Folge
Drehbuch: siehe jew. Folge
Produzent: Tom Hanks & Steven Spielberg
Musik: Michael Kamen
Buch: Steven E. Ambross

Darsteller:

Damian Lewis (Major Richard Winter), Donnie Wahlberg (C. Carwood Lipton), Ron Livingston (Cpt. Lewis Nixon), Frank John Hughes (William J. Guarnere), David Schwimmer (Captain Herbert M. Sobel), Neil McDonough (Lynn D. "Buck" Compton), Ross McCall (Joseph D. Liebgott), Michael Cudlite (Denver "Bull" Randleman), Mathew Settle (Ronald C. Spiers), Eion Bailey (David Kenyon Webster), Shane Taylor (Eugene G. Roe)

Ton und Bildaten

    

  

 (1,78:1)

DVD Daten

782 Minuten inkl. Extras

6 DVDs

je 6 Kapitel


Sprachen:  

Untertitel:  

Deutsch für Hörgeschädigte


Genre: 2.Weltkrieg Miniserie